Neues Atelier: Conny Roßkamp zieht in ehemaliges Gewächshaus

Letzte Aktualisierung:
12620394.jpg
Sie nimmt an den Kunsttagen Waldbronn teil: die Geilenkirchener Künstlerin Conny Roßkamp. Foto: Udo Stüßer

Geilenkirchen. Nach einer Ausschreibung und vielen hervorragenden Einreichungen aus Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz hat die Jury der Kunsttage Waldbronn, bestehend aus Bürgermeister und Ideengeber der Kunsttage, Franz Masino, dem ausgewiesenen Kunstkenner und -sammler Prof. Dr. Curt Diehm und nicht zuletzt dem Organisator und Kurator der Messe Günter Weiler, 23 regional und international agierende Künstler ausgewählt. Unter ihnen befindet sich auch die Geilenkirchener Künstlerin Conny Roßkamp.

Die Akteure werden nach Mitteilung des Veranstalters mit über 200 spannenden Exponaten die Besucher überzeugen. Viele Kunstrichtungen und Techniken werden vertreten sein, die Besucher werden Einflüsse der russischen Avantgarde, des Minimalismus und der abstrakten Kunst aber auch gegenständliche Kunst in höchster Qualität vorfinden.

Viele nationale und internationale Auszeichnungen und Kunstpreise sowie Buchveröffentlichungen und Auftritte bei internationalen Messen, wie die ART Innsbruck (Conny Roßkamp), ART Frankfurt (Conny Roßkamp) oder die ART Karlsruhe zeichnen die ausgewählten Teilnehmer dieser Kunstmesse aus, darunter auch einige „special-artists“ mit spektakulären Positionen von Gegenwartskunst. Auch die sich immer mehr in Ausstellungen etablierende Fotokunst ist ganz bewusst vertreten, wie absolut neue Arbeitstechniken mit noch neueren Materialien.

Die Künstler wetteifern zudem um einen Publikumskunstpreis, den mit 250 Euro dotierten „Waldbronn Award“ für die beste künstlerische Leistung. Vernissage im Kurhaus ist am Freitag, 26. August, um 19 Uhr. Die Öffnungszeiten: Samstag, 27. August, und Sonntag, 28. August, jeweils von 11 bis 19 Uhr.

Conny Roßkamp hat übrigens einen neuen Arbeitsplatz. Sie hat in Heinsberg-Eschweiler das ehemalige Gewächshaus einer Gärtnerei in der Ilbertzstraße gemietet und das Geilenkirchener Atelier aufgegeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert