Neuer Vorstand für den TTC Gangelt

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
9162878.jpg
Rudi Rheimann (3.v.l.) ist der neue Vorsitzende des TTC Gangelt. Ein Ziel des neuen Vorstandes ist es, wieder eine Jugendabteilung ins Leben zu rufen. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. Noch kurz vor dem Weihnachtsfest hatte der TTC Gangelt zur Jahreshauptversammlung geladen. Der Vorsitzende Georg Ratayczak konnte dazu zahlreiche Mitglieder im „Alten Rathaus“ begrüßen.

Zwei Seniorenmannschaften nehmen am Meisterschaftsspielbetrieb teil, wobei die 1. Mannschaft in der Bezirksklasse nach der Hinrunde mit 12:10 Punkten den 5. Tabellenplatz belegt und die 2. Mannschaft in der 1. Kreisklasse mit der gleichen Punktzahl auf Platz 6 steht.

Als nächstes kam es zum Bericht des Kassenwarts Hans-Josef Bischof. Er legte den Mitgliedern das Zahlenwerk vor und betonte, dass man in diesem Jahr in der Lage war, wieder zwei neue Tischtennisplatte für den Verein zu beschaffen. Nach dem Bericht wurde ihm durch die Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung bestätigt, anschließend wurden er und schließlich der gesamte bisherige Vorstand einstimmig entlastet.

Der nächste Tagesordnungspunkt sah die Neuwahl des gesamten Vorstands vor. Es wurden gewählt: 1. Vorsitzender Rudi Rheimann, 2. Vorsitzender Mario Schäfer, Kassenwart Hans-Josef Bischof, Geschäftsführer Franz-Josef Geraets, sportlicher Leiter Mick Fleischhauer, Gerätewart Dieter Schürmann, Beisitzer sind Jürgen Schürmann und Patrick Kremer.

Neue Mitglieder gewinnen und eine weitere Seniorenmannschaft für den Spielbetrieb melden zu können, ist ein wichtiger Punkt für die Gruppe. Hier ist angedacht, ein Hobbyturnier für nicht aktive Spieler durchzuführen. Ein weiteres Ziel ist es, wieder eine Jugendabteilung ins Leben zu rufen. Als Einstieg wird über eine Ausrichtung von Mini-Meisterschaften in Kooperation mit den hiesigen Schulen nachgedacht.

Der neue Vorsitzende Rudi Rheimann erwähnte weiter, dass man bereits im nächsten Jahr mit den Vorplanungen für das Jubiläumsjahr 2017, in dem der Verein sein 50-jähriges Bestehen feiert, beginnen werde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert