Übach-Palenberg - Neue Organisationsstruktur der Verwaltung schafft Kapazitäten

Neue Organisationsstruktur der Verwaltung schafft Kapazitäten

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Eine Überraschung zauberten Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch und der Erste Beigeordnete der Stadt Übach-Palenberg, Helmut Mainz, am Ende der letzten Ratssitzung in diesem Jahr aus dem Hut.

So stellten sie kurz die neue Organisationsstruktur der Verwaltung vor, die für mehr Freiräume bei der täglichen Arbeit sorgen soll. „Sie wissen, dass unser Erster Stadtbeigeordneter gleichzeitig Dezernent von fünf Fachbereichen ist“, erklärte der Verwaltungschef, „eine enorme Arbeitsbelastung, die es so in dieser Stadt für einen einzelnen Dezernenten noch nicht gegeben hat“.

Dank großer Erfahrung und Detailwissen habe Mainz diese Aufgabe meistern können. Schon seit dem Frühjahr hat sich die Verwaltungsspitze mit der Neuordnung befasst. Ziel war es, Kapazitäten zu schaffen, „um uns noch intensiver der Leitung der Verwaltung und der Kommunikation mit der Öffentlichkeit sowie innerhalb der politischen Gremien stärker widmen zu können“, erläuterte Jungnitsch. So wird der Bürgermeister das künftige Dezernat I (Rat, Verwaltung und Finanzen) führen, dem die Fachbereiche Bürgermeisterbüro mit Referent Thomas de Jong, Allgemeine Verwaltung mit Thomas Schröder und Finanzen mit Kämmerer Björn Beeck unterstehen.

Neues Bürgermeisterbüro

Helmut Mainz übernimmt das Dezernat II (Bauen, Wohnen und Leben) mit den Fachbereichen Stadtentwicklung und Heinz Waliczek, der gleichzeitig Wirtschaftsförderer und Geschäftsführer des Carolus-Magnus-Centrums (CMC) ist, sowie Hoch- und Tiefbau mit Achim Vogelheim und der Technische Betrieb mit Udo Langendorf.

Das künftige Dezernat III (Recht, Ordnung und Soziales) wird Justiziar Marius Claßen betreuen, dazu gehören die Fachbereiche Öffentliche Sicherheit und Recht mit Marie-Luise Hermanns, sowie Bildung und Soziales mit Dieter Gudehus. „Die Einrichtung des Bürgermeisterbüros wird die administrativen Arbeiten des Bürgermeisters vereinfachen, hierzu gehört auch die Administration im Kulturbereich“, schloss Jungnitsch. Neu ist auch die Ernennung von Martina Waliczek als Kulturbeauftragte der Stadt Übach-Palenberg.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert