Neue Leitlinien in Geilenkirchen: Barrierefreies Wohnen

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Die Stadt Geilenkirchen hat sich Leitlinien auferlegt, wie sie dem demografischen Wandel im Hinblick auf die Anforderungen an den Wohnungsmarkt begegnen kann.

Das Konzept wurde in einer gemeinsamen Sitzung den Mitgliedern von Stadtentwicklungsausschuss und dem Ausschuss für Bildung und Soziales von Bürgermeister Thomas Fiedler in Eckpunkten vorgestellt.

Es ergebe sich die Situation, dass der Bedarf an Wohnraum insbesondere an kleinen Wohnungen für Seniorinnen und Senioren steige. Hier müsse auch die Schaffung von gefördertem Mietwohnungen für ältere Menschen, die auf Grundsicherung angewiesen sind, in Betracht gezogen werden. „Geilenkirchen unterstützt alle Bemühungen, älteren Menschen ein selbst bestimmtes Leben am an gestammten Wohnort zu ermöglichen”, machte Thomas Fiedler klar. Parallel dazu müsse aber auch preiswerter Wohnraum für Familien und jüngere Menschen zur Verfügung gestellt werden. „Die Stadt unterstützt ebenfalls den Übergang von Immobilienbesitz von älteren Besitzern auf junge Familien”, so der Bürgermeister.

Auch die energetische Sanierung von Wohnungsbestand wurde angesprochen. Hier entwickele die Stadt mit Kooperationspartnern geeignete Instrumente, um die Einfamilienhaus-Besitzer jeder Altersgruppe bei der Planung zu beraten, auch um eine eventuell drohende Entvölkerung von Ortschaften abzuwenden. „Geilenkirchen unterstützt des weiteren Projekte zur Entwicklung barrierefreien Wohnraums im Stadtzen­trum oder am Rande des Zentrums mit guten infrastrukturellen Gegebenheiten”, so Fiedler weiter. Als Leitlinie solle hier gelten: „Die Stadt Geilenkirchen engagiert sich in kreisweiten und interkommunalen Beratungsangeboten zur Sicherstellung geeigneten Wohnraums für ältere Menschen und Menschen mit speziellem Wohnbedarf.” Aber: Statt extensiver Erschließung sollten in Zukunft die Akzente auf das Schließen von Lücken im Bestand, die sinnvolle Erweiterung bestehender Baugebiete, Verdichtung der Ansiedlungsstruktur und Nähe zu Infrastrukturangeboten ausgerichtet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert