Geilenkirchen - Neue Broschüre: Wahlen in verständlicher Sprache

Neue Broschüre: Wahlen in verständlicher Sprache

Von: Marie Eckert
Letzte Aktualisierung:
15083402.jpg
Blättern schon mal durch das leicht verständliche Heft: Joachim Grünewald, Heinz Pütz und Bürgermeister Georg Schmitz (v.l.). Foto: Marie Eckert

Geilenkirchen. Behördendeutsch kann anstrengend sein. Für manche mehr, für andere vielleicht weniger – die Stadt Geilenkirchen hat sich daher etwas für diejenigen Menschen mit Behinderung überlegt, die für das Thema Bundestagswahlen auf eine leicht verständliche Sprache angewiesen sind.

Die Anregung kam von Heinz Pütz, dem Inklusionsbeauftragten der Stadt. „Das ist politisch und gesellschaftlich so gewollt“, sagt er und meint damit auch eine Inklusionsverordnung aus dem vergangenen Jahr, die genau das vorgibt: Eine leichte Sprache für die Menschen, die es benötigen.

Konkret geht es um ein Heft der Bundeszentrale für politische Bildung. Auf knapp 40 Seiten erklärt es alles mögliche rund um die Bundestagswahl – vom Wahlkampf über das Wie beim Wählen bis hin zu dem, was nach der Wahl passiert.

Physisch und im Netz verfügbar

Die Stadt wird diese Broschüre bereitlegen und auch im Internet zum Download zur Verfügung stellen. Außerdem gibt es Ende August eine Infoveranstaltung der Stadt, bei der das Heft und auch sonst alles zum Thema Bundestagswahl besprochen wird, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

„Momentan sind wir die einzige Gemeinde im Kreis, die dieses Angebot hat“, sagt Pütz. „Aber einer muss ja der Erste sein.“ Überhaupt spielt die Barrierefreiheit bei Wahlen in der Stadt eine wichtige Rolle: Nur drei von insgesamt 26 Wahllokalen sind nicht barrierefrei – heißt im Umkehrschluss: Über 90 Prozent sind es. „Das ist ein guter Schnitt“, findet Pütz. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Hauptamtsleiter Joachim Grünewald blättern Georg Schmitz und Heinz Pütz schon mal durch die leicht verständliche Broschüre.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert