Neue Balancieranlage für die Kita Teveren

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
10042814.jpg
Stolz sind die Erzieherinnen und die Jungen und Mädchen der städtischen Kindertagesstätte Teveren auf die neue Balancieranlage, die der Förderverein ermöglichte. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Mit dem Installieren einer schönen Kletteranlage wurde die „Spiellandschaft“ der städtischen Kindertagesstätte Teveren um ein Modul erweitert. „Bei uns wird das elementare Spielen der Kinder gefördert“, sagt die Leiterin des Familienzentrums, Stefanie Nießen-Strauch.

Im Rahmen eines Familien- und Bildungsfestes wurde die Balancieranlage offiziell seiner Bestimmung übergeben. Das neue Spielgerät ist dem Förderverein der Teverener Kita zu verdanken, der mit verschiedenen Aktionen in den zurückliegenden Monaten, aber auch mit Unterstützung von zahlreichen Sponsoren die notwendigen 2600 Euro beschaffte. So konnte das Projekt realisiert werden.

Zu den bei der Installation zu berücksichtigenden Kriterien zählte unter anderem der Aspekt der U3-Sicherheit, wobei hier die niedrigsten Teile 40 Zentimeter nicht unterschreiten dürfen.

Den Kids steht jetzt eine tolle Ergänzung zu den bereits vorhandenen Geräten auf dem Außengelände zur Verfügung. Stefanie Nießen-Strauch lobt die problemlose und gute Zusammenarbeit von Förderverein und Kita-Team. Beiden Seiten gehe es primär immer um das Wohl der Kinder. Die neue, erweiterbare Kletteranlage bezeichnete die Leiterin als pädagogisch wertvoll, hier werde die Bewegung gefördert.

Der Förderverein um seine Vorsitzende Britta Kuhlen will die Hände jetzt aber nicht in den Schoß legen, sondern in der Zukunft weitere Projekte und Aktionen in Angriff nehmen. Beim Familien- und Bildungsfest präsentierten die Kinder zahlreiche Malereien und Kleisterarbeiten, die sie selber gefertigt hatten.

Drei Monate hatte die Kita Kunst zum Thema gemacht und die Ergebnisse konnten bei dem Fest ersteigert werden. Natürlich hatten die Eltern das Vorkaufsrecht und der Erlös kommt wieder Projekten des Fördervereins zugute.

Die beiden Ortsvorsteher Resi Hensen (Grotenrath) und Hans-Josef Paulus (Teveren) betätigten sich bei der Versteigerung als Auktionator. Von Mittags bis Abends gab es viel Abwechslung für Kinder, Eltern und die vielen Besucher und dank einer gut bestückten Cafeteria sowie Grillspezialitäten und Getränken konnte jeder etwas gegen einen knurrenden Magen unternehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert