Geilenkirchen - Närrischer Auftakt nach Maß für den Karnevalsverein beim Biwak

Närrischer Auftakt nach Maß für den Karnevalsverein beim Biwak

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
11512447.jpg
Das jüngste GKV-Prinzenpaar aller Zeiten, Julian I. (Krückel) und Saskia I. (Hurtmann), stand bei der ersten eigenen Veranstaltung im neuen Jahr im Mittelpunkt. Foto: Markus Bienwald
11512551.jpg
Auch die Gastvereine, hier die Große Garde der KG „Lustige Marienberger Jekke“, sorgten für viel Bewegung beim Biwak des GKV. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen. Bei einem Biwak sind ein paar Spielregeln ganz anders, als sie es vielleicht bei einer klassischen Karnevalssitzung sind. Punkt eins ist der Sitzungspräsident: Na klar, auch beim Biwak des Geilenkirchener Karnevalsvereins (GKV) am Sonntagvormittag in der Luna Lounge in Niederheid durfte Franz Michael „FraMi“ Jansen die Gäste begrüßen.

Aber bei den Präsentationen der einzelnen Gast-Karnevalsgesellschaften hatte der GKV-Vertreter Pause, hier durften die Gäste persönlich durchs kurze Geschehen führen. An Punkt zwei hatte das zur Folge, dass die Lounge-Tür kaum still stand, denn mit dem Kommen und Gehen der Karnevalisten aus der ganzen Region war für stete Bewegung gesorgt. Wer übrigens gedacht hatte, dass das traditionell durch die GKV-Spitze auf den ersten Sonntag gelegte Biwak angesichts der Feiertage an Besuchermangel leiden würde, wurde angenehm überrascht. Dafür sorgten die zahllosen Karnevalisten, die hier zu Gast waren.

Und sie durften sich auf eine beinahe atemlos gute Show freuen. Denn insgesamt 18 Programmpunkte sorgten für Abwechslung. Dabei spielten die Gastgeber eine tragende Rolle, denn beispielsweise mit ihren Tanzmariechen Lea Barwasser und Hannah Schulz, aber auch mit dem jüngsten Stadtprinzenpaar aller Zeiten – Julian I. (Krückel) und Saskia I. (Hurtmann) –zeigten sie die Perlen ihres Programms. Und Mariechen Lea ließ den GKV-Präsidenten gleich noch wissen, ob sie mit ihrem Tanz auch schon die letzten Weihnachtsplätzchen abtrainiert habe. „Na ja“, kam die ehrliche Antwort zurück, das fröhliche Gelächter unter den Gästen bestätigte, dass sie damit nicht die Einzige gewesen sein dürfte. Die eigens mit dem Konterfei des Prinzenpaares in einer schicken Pappschachtel verpackten kleinen Kuchen und Bonbons als Prinzengabe ließen übrigens keinen Zweifel daran, dass so eine Karnevalssession durchaus intensiven Kalorienverbrauch bedeuten kann.

Das bewiesen auch die Gastvereine: die „Lustigen Marienberger Jekke“, die Rot-Weißen Funken Beggendorf, Prinzengarde Erkelenz, Würmer Wenk, die Blauen Funken Loverich-Floverich, die Süggerather Spätlese, „Lott se loope“ Immenwauweiler, der Internationale Karnevalsverein (IKV) Teveren, RKG Hoot, die „Frelenberger Esel“, die Blau-Weißen Sterne Derichsweiler, die „Bedrövde Jecke“ Arnoldsweiler, die Tänzer der DJK Lindern-Würm-Beeck, die Hatterather „Schanzeremmele“ und die „Berder Flobbe“ garantierten für Abwechslung und gute Laune. Und nicht zuletzt sorgte die lockere Atmosphäre dafür, den Besuchern Lust auf eine mit Highlights gespickte Session zu machen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert