Nachwuchswehrleute freuen sich über „Jugendflamme”

Letzte Aktualisierung:
jungflam_bu
Allen 34 Mädchen und Jungen - flankiert von ihren Ausbildern - konnte das Abzeichen der „Jugendflamme” verliehen werden. Ein Nachweis in der „Stufe 1” für den Feuerwehrnachwuchs, dass er über gute Kenntnisse beim Handeln in Gefahrenlagen sowie und im Umgang mit verletzten Menschen verfügt. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. 34 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr der Stadt Geilenkirchen haben im Feuerwehrgerätehaus Gillrath-Hatterath an ihrem Lehrgang mit dem Abschluss „Jugendflamme, Stufe 1” teilgenommen.

Die Vorbereitung des Ausbilderteams mit Michael Plum, Bernd Laprell, Stefan Lambertz , Markus Kleinen und Jean Piere Ramakers unter der Leitung von Brandmeister Sebastian Meyer hatte sich bezahlt gemacht, denn die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 17 Jahren konnten in allen Disziplinen punkten und ihre Auszeichnungen verdient erwerben.

In verschieden Themengebieten mussten die Jugendlichen ihr Können vor den Abnahmeberechtigten unter Beweis stellen. So mussten verschiedene feuerwehrtechnische Geräte erklärt werden. Weiterhin galt es, eine verletzte Person in eine stabile Seitenlage zu bringen und diese später mit einer Trage abzutransportieren.

Die schwierigste Aufgabe war offenbar das Anlegen von Knoten und Stichen, da unterschiedliche Ausrüstungsgegenstände fachmännisch eingebunden werden mussten. Aber auch beim „Absetzen eines Notrufes” mussten die jungen Wehrleute ihr Wissen praktisch anwenden.

Am Ende des Tages zeigte sich der Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Michael Meyer, sichtlich mit dem Feuerwehrnachwuchs zufrieden. Auch der als verantwortliche Prüfer anwesende Kreisjugendfeuerwehrwart Frank Aretz aus Hückelhoven war von den Leistungen der Jugendlichen überzeugt und dankte den Ausbildern für die hervorragende Vorbereitung der Probanden. „Ihr zählt mit zu den besten Jugendfeuerwehren im Kreis”, fügte er hinzu.

Allen 34 Jugendlichen wurde das Abzeichen der „Jugendflamme” verliehen. Als kleines Dankeschön wurde jedem Anwesenden vom Jugendgruppenleiter Sebastian Meyer und seinem Stellvertreter Jean-Piere Ramakers ein Weckmann überreicht und der Tag nach einer kleinen Stärkung beendet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert