Geilenkirchen - Nach Vorfall: Security-Dienst im Geilenkirchener Rathaus

Nach Vorfall: Security-Dienst im Geilenkirchener Rathaus

Von: st
Letzte Aktualisierung:
13429043.jpg
Im Geilenkirchener Rathaus wacht derzeit ein privater Security-Dienst. Foto: Leandra Kubiak

Geilenkirchen. Ein privater Security-Dienst wacht derzeit über die Sicherheit im Geilenkirchener Rathaus. Der Haupt- und Finanzausschuss genehmigte dafür außerplanmäßige Aufwendungen in Höhe von 35.000 Euro bis Jahresende.

Vor etwa einem Monat randalierte ein Mann, der bereits Hausverbot hatte, im Rathaus, trat gegen Türen, zertrümmerte einen Tisch und verbreitete Angst unter den Beschäftigten. Innerhalb von wenigen Minuten war die Polizei vor Ort.

Bürgermeister Georg Schmitz engagierte daraufhin eine Security-Firma, seitdem hält sich nun täglich ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes im Rathaus auf. Dass diese Entscheidung richtig war, wurde deutlich, als der Randalierer später erneut ins Rathaus wollte. Der Sicherheitsdienst verweigerte ihm den Zutritt.

Zwischenzeitlich war der Mann in der Psychiatrie in Gangelt in Behandlung, jetzt befürchten die Mitarbeiter, dass er erneut im Rathaus auftaucht. „Die Sicherheit der Mitarbeiter liegt uns am Herzen, deshalb werden wir zustimmen. Allerdings müssen wir alle Rechtsmittel ausschöpfen, um gegen Menschen vorzugehen, die sich gegen das Gesetz stellen“, erklärte Helmut Gerads (Bürgerliste).

SPD-Fraktionschef Christoph Grundmann lobte die schnelle Reaktion von Bürgermeister Georg Schmitz, forderte aber für die Zukunft ein neues Sicherheitskonzept. Rainer Jansen (Grüne) meinte, es sei nicht Aufgabe der Verwaltungsspitze, die Mitarbeiter zu schützen. „Uns steht der Schutz des Staates zu“, forderte er Sicherheitskonzepte und mehr Unterstützung durch den Bund.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert