Geilenkirchen-Teveren - Nach vielen Unfällen schreitet Stadtverwaltung ein

Nach vielen Unfällen schreitet Stadtverwaltung ein

Letzte Aktualisierung:
soll-mit-bild
Die Ein- und Ausfahrt für Kraftfahrzeuge ist hier für Kraftfahrer ab sofort nicht mehr möglich.

Geilenkirchen-Teveren. Die Einmündung der Teverener Straße „Zum Junkerbusch” in die Kreisstraße Nummer drei war bisher durch Verkehrsschilder für Kraftfahrzeuge gesperrt. Trotzdem nutzten viele Autofahrer vorschriftswidrig immer wieder diese schlecht einsehbare, gefährliche Einfahrt in die K3.

Auch Radfahrer überquerten an dieser Stelle die K3 häufig „nach Gehör” und ohne abzusteigen. Nach mehreren Unfällen in den letzen Monaten hat die Unfallkommission des Kreises die Einmündung der Straße „Zum Junkersbusch” in die K3 zum Unfallhäufungspunkt erklärt.

Wunsch der Schüler

Schüler der Mercatorschule hatten sich zuvor an Bürgermeister Thomas Fiedler gewandt, nachdem ein Mitschüler dort am 10. Juni lebensgefährlich verletzt wurde.

Auf Initiative der Stadtverwaltung wurde der Wirtschaftsweg nun mit einer doppelten rot-weißen Barriere versperrt.

Kraftfahrer können diese ohnehin verbotene Ein- und Ausfahrt endgültig nicht mehr benutzen, während Radfahrer die Kreisstraße nur noch mit verminderter Geschwindigkeit anfahren können und dadurch dem Verkehr auf der Kreisstraße höhere Aufmerksamkeit schenken sollen. Die gleiche Einrichtung ist an dem etwa 150 Meter östlich gelegenen Wirtschaftsweg vorgesehen.

Bürgermeister Thomas Fiedler und Tiefbauamtsleiter Bröhl sind zuversichtlich, dass Unfälle an dieser Gefahrenstelle nun engültig der Vergangenheit angehören.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert