Geilenkirchen - Nach Duell am Herd folgt ein Happy-End beim Perfekten Dinner

Nach Duell am Herd folgt ein Happy-End beim Perfekten Dinner

Von: Jessica Küppers
Letzte Aktualisierung:
11903787.jpg
Teilnehmer beim Perfekten Dinner: Gäste Janne, Eik, Sabrina Lindenau, Gastgeber Marcus Neyzen, Sascha und Zoi (von links) waren Teil der Jubiläumswoche. Foto: Vox/itv studios, J. Küppers
11903747.jpg
Inzwischen verlobt: Sabrina Lindenau und Kandidat Marcus Neyzen.

Geilenkirchen. Auch wenn Marcus Neyzen schon TV-Erfahrung hat, wird es am Freitagabend noch einmal spannend für ihn. Der 37-jährige Versicherungskaufmann aus Geilenkirchen kocht bei der Jubiläumssendung des Perfekten Dinners auf Vox mit.

Das Konzept der Sendung funktioniert so: Fünf Hobbyköche servieren eine Woche lang reihum für die anderen Teilnehmer ein Dreigängemenü plus Aperitif. Wer am Ende die meisten Punkte hat, hat gewonnen. Weil das Format jetzt schon seit zehn Jahren läuft, hat der Sender zum Jubiläum noch einmal ganz besondere Köche an den Herd gelassen.

Denn Neyzen hat schon einmal im Jahr 2011 gemeinsam mit seinem besten Kumpel in den Töpfen gerührt – und einen Singleaufruf gestartet. Damals war er auf der Suche nach einer festen Freundin und hat sich vom Filmteam zu dem Aufruf überreden lassen. Ein paar Kaltgetränke später war es dann soweit. Daraufhin meldeten sich etwa 800 Frauen über Facebook bei ihm. Die Eine war jedoch nicht dabei.

Die lernte er erst zwei Jahre später kennen. Sie heißt Sabrina Lindenau, ist 28 Jahre alt, und hat als Süßwarentechnikerin selbst ein Faible für‘s Kochen und Backen. Als sie die Sendung damals sah, verguckte sie sich gleich in den Hobbykoch. Eine von 800 Zuschriften wollte sie aber nicht sein. „Außerdem war ich selber noch in einer festen Beziehung“, sagt sie. So vergingen zweieinhalb Jahre bis sie Neyzen eine Nachricht schickte und auf die Sendung ansprach – mit Erfolg. Wenig später waren sie ein Paar.

Weil beide Geilenkirchener gerne kochen, haben sie das Menü für die Jubiläumssendung, die zuvor aufgezeichnet wurde und am Freitag ausgestrahlt wird, auch gleich gemeinsam entworfen. Kulinarisch geht es gemäß des Mottos „In der Höhle des Löwen“ zur Sache. Als Aperitif reicht Neyzen „Smokin‘ red hot chili peppers“, was sich auch immer dahinter verbergen mag.

Als Vorspeise serviert er den Teilnehmern Rote-Bete-Salat mit Lachs und Laugenstangen. Damit das Gebäck genießbar wurde, wagte er drei Anläufe. „Ich koche nicht gern nach Rezept und das wird man beim Dinner auch sehen“, sagt er. Außerdem redet er beim Kochen nicht viel, so dass das Dinner für ihn zu echten Herausforderung wurde.

Als Hauptspeise steht Irischer Dry Aged Weidenochse mit Herzogin-Kartoffeln und Wirsing auf dem Programm. Zum Dessert gibt es eine große Geburtstagstorte mit dem schönen Namen „Schicht im Schacht“. Nachdem der Hobbykoch das letzte TV-Dessert wie er selbst sagt „komplett versemmelt“ hat, bekommt er nun Hilfe von einer echten Expertin in Sachen Süßwaren.

Zudem ist das Dinner in mehrfacher Hinsicht eine Premiere. „Es sollte was besonderes sein, aber wir haben das Gericht vorher noch nie gekocht“, gibt Lindenau zu, die zuvor noch nie im Fernsehen zu sehen war. Der Tag mit dem Filmteam in ihrer Wohnung sei aufregend gewesen, aber „irgendwann vergisst man die Kamera komplett“, sagt sie. Während in der Wohnung des Paares die Dreharbeiten liefen, haben sich Freunde der beiden mit einem Bierwagen – dem sogenannten Tankwagen – vor der Haustür positioniert und gemeinsam angestoßen.

„Wir haben einen großen Freundeskreis und feiern einfach gerne“, erklärt das Paar. Ob sie gewonnen haben oder nicht, wollen die beiden noch nicht verraten. Nur so viel: Grund zum Feiern hatte das Paar auf jeden Fall. Nachdem der Dreh abgeschlossen war und das Essen verputzt war, schnappte Neyzen sich ein Mikrofon und machte seiner Freundin einen Heiratsantrag. „Damit hatte ich gar nicht gerechnet“, sagt die künftige Braut. Natürlich habe sie „Ja“ gesagt und sich sehr gefreut, „weil der Moment einfach perfekt war“ – mit oder ohne Sieg am Herd.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert