Nach Auffahrunfall geflüchtet: Polizei sucht Unfallverursacher

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Scherpenseel. Bei einem Auffahrunfall auf der Landstraße 42 bei Scherpenseel wurde eine 19-jährige Frau aus Übach-Palenberg am Mittwoch verletzt. Der Unfallverursacher ist anschließend in Richtung Geilenkirchen geflüchtet, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Die Polizei fahndet nun nach ihm.

Die Frau war mit ihrem Mini auf der L42 aus den Niederlanden kommend in Richtung Scherpenseel unterwegs, als sie links auf die Straße Viehweg abbiegen wollte und verkehrsbedingt auf der Fahrbahn abbremsen musste. Der unbekannter Mann bremste nicht mehr rechtzeitig ab und fuhr mit seinem Wagen auf den Mini der Frau auf. Durch den Aufprall wurde die Übach-Palenbergerin leicht verletzt.

Der Mann setzte anschließend sein Auto zurück und fuhr am Wagen der jungen Frau in Richtung Geilenkirchen vorbei, ohne sich um die Verletzte oder den entstandenen Schaden zu kümmern.

Der Mann war laut Polizeibericht etwa 50 Jahre alt und hatte sehr kurze Haare oder eine Glatze. Auf dem Beifahrersitz befand sich eine weitere Person, vermutlich eine Frau. Das Auto des Flüchtigen war nach Angaben von Zeugen rot und es könnte sich um ein Modell der Marke Mazda handeln.

Zur Klärung des Vorfalls sucht die Polizei nun den Fahrer sowie die Beifahrerin des flüchtigen Wagens, als auch weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452/9200 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert