Nach 30 Jahren „Dienstzeit“ wird Gangelts Rüstwagen modernisiert

Letzte Aktualisierung:
13463133.jpg
Fast auf den Tag genau 30 Jahre nach der Einsegnung durch Pastor Ralf Freyaldenhoven wurde der Rüstwagen durch eine Spedition abgeholt.

Geilenkirchen. Am 8. November 1986 wurde der Rüstwagen der Feuerwehr Gangelt feierlich eingesegnet. Nach nunmehr 30 Jahren treuer Dienste steht bei dem Mercedes-Benz Unimog U 1300 L eine Erneuerung an.

Fast auf den Tag genau 30 Jahre nach der Einsegnung durch Pastor Ralf Freyaldenhoven wurde der Rüstwagen durch eine Spedition abgeholt. Derzeit wird der Rüstwagen durch die Firma Thoma WISS im Schwarzwald umfangreich modernisiert.

Die Feuerwehr Gangelt wird voraussichtlich ein paar Monate auf ihren Rüstwagen verzichten müssen. Damit die Schlagkraft der Feuerwehr auch bei Unglücksfällen erhalten bleibt, wurden zuvor große Teile der Ausrüstung auf andere Feuerwehrfahrzeuge verladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert