Musiknacht Gangelt: freier Himmel, freier Eintritt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
12445236.jpg
Veranstalter Musiknacht
12446522.jpg
Auf der Bühne am Gangelter Kahnweiher wird am 20. August wieder richtig was los sein.

Gangelt. Wer es bislang noch nicht getan hat, sollte sich spätestens jetzt den 20. August dick im Kalender anstreichen. Denn dann steht ab 19.30 Uhr wieder die Gangelter Musiknacht auf dem Programm. Wie immer am Ende der Sommerferien, wie immer mit dem guten Zweck im Hintergrund und wie immer mit dem Ziel, viele Bands bei freiem Eintritt und unter freiem Himmel zu vereinen.

Das ist zumindest der Wunsch von Cheforganisator Rudi Rheimann, der gemeinsam mit Helfern aus fünf Ortsvereinen, Sponsorenvertretern und der Gemeinde Gangelt das pralle Programm vorstellte.

Vorbereitungen sind getroffen

„Die meisten Vorbereitungen sind bereits getroffen, und doch bleibt es immer wieder spannend“, sagt Rheimann im Gespräch mit unserer Zeitung. Denn wie immer sei das Wetter wohl das Einzige, was nicht im Voraus zu planen ist. Auf dem Programm stehe wieder ein großes musikalisches Angebot, das im vergangenen Jahr mehr als 2000 Gäste nutzten.

„In diesem Jahr werden wieder fünf Top-Bands aus der Region auf der großen Showbühne für mindestens fünf Stunden beste Live-Musik am Kahnweiher sorgen“, berichtet Rheimann. Damit bleibt der bewährte Platz zwischen dem Entree zum Freibad und der weit gespannten Wasserfläche am Kahnweiher auch in diesem Jahr der Party-Treffpunkt.

Dort findet übrigens so gut wie jeder Gast genau die Musik, zu der er gerne abfeiert: Rock-Klassiker der letzten vier Jahrzehnte, Rock und Pop der 1970er-Jahre, Joe-Cocker-Coversongs und Hits aus den aktuellen Charts machen die Mischung, die in den letzten Jahren bei gutem Wetter für Begeisterung sorgte, auch in diesem Jahr wieder aus.

Der Eintritt wird übrigens dank der Sponsoren von NEW und der Raiffeisenbank Heinsberg auch in diesem Jahr frei bleiben. Dazu kommt ein großes Team von Ehrenamtlern, die mit zahllosen Händen hinter den Kulissen, an den Imbiss- und Getränkeständen und natürlich auf dem Bühnenwagen für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Die Hauptacts

Wenn der Rahmen schon so passt, dann darf die Musik auch nicht nachstehen: Schon der Auftakt werde ein echter Knaller, denn die Bandmitglieder von „Atlantic“ bringen sicherlich viele Fans mit, und auch Cheforganisator Rheimann wird dann mitmachen. Die Band startete Mitte der 1980er-Jahre mit neuer Besetzung durch und ist inzwischen in dritter Besetzung immer gut für einen atemberaubenden Partyabend mit Hits der 1970er- und 1980er.

„Zero Gravitation“ ist die zweite Band des Abends und mit eigenen Songs unter Kennern ganz vorne mit dabei. Das gilt auch für die „Promotion Men“, die den Sound der 60er aufgreifen und mit Richard Brauer exklusiv die Songs von Joe Cocker aufleben lassen werden. „Straight ahead“ geht es mit der gleichnamigen Band weiter, sie hat sich den Rock-Klassikern verschrieben und garantiert so Gänsehaut und Stadionatmosphäre. Die kommt sicherlich auch der letzten Band, „Cramp“, zugute. Als krönender Abschluss sind sie der Gute-Laune-Garant mit Rock, Pop und Partymusik bis zum Abwinken.

Gefeiert wird übrigens nicht nur um der guten Stimmung willen, sondern auch noch für den guten Zweck. „Wie in jedem Jahr wandert von jedem verkauften Bon ein fester Betrag in die Spendenbox“, sagt Rheimann zu. So wurde beispielsweise im letzten Jahr die Flüchtlingsarbeit in der Gemeinde Gangelt mit einem vierstelligen Betrag gefördert. Insgesamt seien bei den letzten Veranstaltungen weit über 10.000 Euro an Spenden zusammengekommen.

Und so werde auch die kommende Gangelter Musiknacht bei ihrer sechsten Auflage wieder für Spaß und Freude pur stehen, denn die Kombination aus Feiern bei freiem Eintritt und mit dem guten Zweck im Hinterkopf ist ein tolles Konzept, das in den kommenden Jahren sicherlich noch ausgebaut wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert