Übach-Palenberg - Musikgarten: Zur „Silberhochzeit“ von Sonne verwöhnt

Musikgarten: Zur „Silberhochzeit“ von Sonne verwöhnt

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
5805073.jpg
Bei strahlender Sonne musizierten die Künstler.

Übach-Palenberg. Eine strahlende Martina Waliczek erlebten bei der jüngsten Auflage des Musikgartens auf dem Übacher Rathausplatz Auftretende wie auch Gäste. Die Organisatorin aus dem Kulturbüro im Rathaus freute sich bei der dritten musikalischen Reise durch die Region nicht nur über viele Aktive, die den Sonntagnachmittag zum Hochgenuss machten.

Martina Waliczek war auch glücklich darüber, dass dieses Treffen musikbegeisterter Menschen von herrlichem Wetter begleitet war, was dieses Open-Air-Angebot zu einem nachhaltigen Erlebnis machte. „Es macht richtig Spaß zu sehen, wie sich bei diesem schönen Wetter so viele Musiker einsetzen, um den Traum von einem tollen Musikgarten wahr werden zu lassen.“

Besondere Ehrung

Damit waren auch die Wünsche von Norbert Preuth in Erfüllung gegangen. Denn der Chef der Privat-Musikkapelle Scherpenseel hatte sich nicht so ein Regen-Desaster wie im vorigen Jahr gewünscht, und seine Hoffnungen wurden erfüllt.

Norbert Preuth empfing sogar eine besondere Ehrung, da er in diesem Jahr seine ganz besondere „Silberhochzeit“ mit der Privat-Musikkapelle feiert, für 25-jährige Mitgliedschaft und großes Engagement im Vorstand.

Doppelte Moderation

Doch die Hauptsache an diesem herrlichen Übacher Nachmittag war die Musik. Das Trommler- und Pfeiferkorps aus Übach-Palenberg holte sich dafür tatkräftige Unterstützung bei den Freunden des Spielmannszugs aus Niederheid, und gemeinsam spielten sie wunderbare Melodien.

Die hatten auch Clarissa Engels und René Moosmann gehört, die beiden Moderatoren des Nachmittags. René Moosmann, der nun als Moderator und Entertainer beruflich durchstarten will, sorgte sich in seinen Ansagen natürlich auch um die Spielleute aus Übach-Palenberg, bei denen er viele Jahre aktiv war. Clarissa Engels war dafür die Spezialistin in Sachen Privat-Musikkapelle Scherpenseel, aus der sie – auch als Mitglied – natürlich alle Aktiven kennt.

Doch bevor die „PMS“, wie sie in Insider-Kreisen genannt wird, mit sattem Klang auch unter freiem Himmel überzeugen durfte, waren noch die anderen musikalischen Gäste an der Reihe. So zeigte der Musikverein St. Josef aus dem Heinsberger Stadtteil Horst mit einem tollen Programm und viel Spielfreude, dass er sich die als kleines Dankeschön gedachten Mini-Bierfässchen vom Organisatorenteam redlich verdient hatte. Gleiches galt auch für die Leistungen das Harmonie-Vereins Afden (Herzogenrath), der sich mit wunderschönen Einlagen in die Herzen der weit über 600 Gäste rund um Rathausplatz und den Biergarten Spiertz bestens in Szene setzte.

Zu all dem passte das kulinarische Angebot des Tages. Mit Biergarten und der von Mitgliedern der Scherpenseeler Kapelle zu günstigen Preisen angebotene Cafeteria wurde die Harmonie aus Musikgenuss und leiblichen Genüssen zu einem gelungenen Nachmittag mit Wiederholungsabsicht abgerundet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert