Mit Trödel und Tombola Geld für die Behandlung

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
gutstart_bu
Dankbar und gerührt nimmt die Familie Theuring die vielen Zeichen der Verbundenheit für Tochter Tamara (u.) entgegen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Immendorf. Alles hat sich in Immendorf um Tamara gedreht, das gerade fünf Jahre alte Mädchen, dass unter den Folgen einer bakteriellen Hirnhautentzündung leidet. Die Initiative „Kelly´s Ride” hat sich zum Ziel gesetzt, an Meningitis erkrankten Kindern finanziell zu helfen.

Mit vielen Aktionen unterstützt die aus verschiedenen Motorradclubs und privaten Fahrern hervorgegangene Gruppierung bereits vier Kinder und ermöglichte ihnen notwendige Therapien. In diesem Jahr hat sich die Initiative der fünfjährigen Tamara Theuring aus Köln angenommen, die aufgrund ihrer Krankheit beide Unterschenkel und mehrere Fingerspitzen verloren hat.

Konzert und Ausfahrt

Drei Tage lang sorgten die Biker jetzt mit einem unterhaltsamen Programm für Stimmung in den Berglandhallen in Immendorf. Mit einem Live-Konzert mit „Glenrock” und „Cablebugs” startete die Benefizveranstaltung. Nach dem Bikerfrühstück begaben sich am zweiten Tag mehrere Dutzend Frauen und Männer mit ihren Zweirädern und Trikes auf eine Fahrt durch das Dreiländereck. Das Startgeld in Höhe von zehn Euro kam Tamara Theuring zugute.

Michael Höll, Vorsitzender der Initiative, freute sich vor allem über die große Resonanz seitens verschiedener Motorrad-Gruppen am Nachmittag. Denn dank der etwa 200 Motorradfahrer aus dem Raum Mönchengladbach hatte sich die Fläche rund um die Berglandhallen bis auf den letzten Flecken gefüllt.

In Elly´s Bikertreff findet die Gemeinschaft der Motorradfreunde ein „zweites Zuhause”, betonen sie, und hier wurde schon das ganze Jahr über für Tamara gesammelt. Den Erlös aus der zusätzlichen Tombola in Höhe von 600 Euro übergab Elly in Immendorf persönlich der kleinen Tamara und deren Eltern. Darüber freute sich auch Ortsvorsteher Friedhelm Thelen, der die Schirmherrschaft für die dreitägige Veranstaltung übernommen hatte.

Doch es gab noch mehr fürs Konto: zwei „Sparschweine” mit Bargeld von den versammelten Bikern, und selbst die Trödelmarktbeschicker der Berglandhallen hatten weitere 126 Euro ihrer Einnahmen für die Behandlung des Mädchens abgezweigt. Den Eltern standen vor Freude über derart viel Anteilnahme Tränen in den Auge. Großer Dank allen Motorradfahrerinnen und -fahrern sowie der gesamten Initiative Kelly´s Ride (http://www.initiative-kelly.de) sowie deren Förderern. Mit einem Familientag klang die Benefizveranstaltung aus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert