Mit Kopf und Hand für die Lebensrettung

Von: akf
Letzte Aktualisierung:
ehrungnixdorf_bu
Klaus Nixdorf (r.) bekam das DLRG-Verdienstabzeichen in Gold von Bezirksleiter Roger Müller-Courté.

Übach-Palenberg. Sportlich fit und darüber hinaus ein umsichtiger Organisator wie auch Kenner der Materie ist Klaus Nixdorf. Stichwort ist die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) in Übach-Palenberg.

Bei der Tagung des DLRG-Bezirkes Heinsberg in Gangelt bekam Klaus Nixdorf ob seines unermüdlichen Engagements von Bezirksleiter Roger Müller-Courté das DLRG-Verdienstabzeichen in Gold. Klaus Nixdorf ist der „Lenker und Denker” der DLRG-Ortsgruppe Übach-Palenberg. Diszipliniert, zielstrebig und engagiert in der Sache. Das schätzen die Menschen an ihm.

Der Frelenberger Klaus Nixdorf ist nicht auf Effekthascherei aus, arbeitet in der Stille, aber sehr wirkungsvoll und erfolgreich. Das zeichnet den Leiter der DLRG-Ortsgruppe aus, deren Mitgliederzahl sich seit seinem Amtsantritt im Jahr 1987 von 200 auf heute 550 fast verdreifacht hat, mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Diese Entwicklung stellt den Trend auf Bezirks-, Landes- und gar Bundesebene der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft in den Schatten; dort sind die Zahlen eher rückläufig. In seinem Tun hat sich Klaus Nixdorf als Werber für die DLRG in allen Bereichen verdient gemacht und so einen enorm wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Menschen geleistet, hieß es in der Laudatio.

Mehr als zwanzig Jahre ist er schon Ortsgruppenleiter - seit 1984 Mitglied - und der DLRG nachhaltig verbunden. Im Jahr 1985 erwarb Klaus Nixdorf den Lehrschein als Ausbilder und Prüfer für das Schwimmen sowie Rettungsschwimmen. Die Mitgliederversammlung der Ortsgruppe wählte ihn 1987 zum Vorsitzenden als Nachfolger des Gründungsmitgliedes Leonhard Schulz.

Seit dieser Zeit ist Klaus Nixdorf in der Kinder- und Rettungsschwimmausbildung der Ortsgruppe, darüber hinaus bis zu seiner Pensionierung auch in der Polizeischule in Linnich tätig. In mehr als 25 Jahren haben einige hundert Kinder bei ihm das Schwimmen und zahlreiche Jugendliche wie Erwachsene das Rettungsschwimmen erlernt. Sein fachliches Wissen und sein Umgang mit Jugendlichen und Eltern haben ihn zu einer der tragenden Säulen der Ausbildung in der Ortsgruppe gemacht.

Neben der Ausbildungstätigkeit hat sich Klaus Nixdorf zum „Allrounder” in der Führung des Vereins entwickelt. Durch unzählige ehrenamtliche Stunden im Zusammenwirken mit dem engagierten Vorstandsteam sicherte er zum einen die Existenz und zum anderen die Qualität der Ortsgruppe Übach-Palenberg. So stellte er beispielsweise die Verwaltung des Vereins auf EDV um, was zu Kostensenkungen führte. Außerdem führt er die Chronik der Ortsgruppe, die er in vielen Stunden erst geordnet und dann zusammengefasst hat.

Ohne Klaus Nixdorf und die Ortsgruppe Übach-Palenberg wären auch zahlreiche Wachstunden an Nord- und Ostsee sowie am Effelder Waldsee kaum möglich gewesen. Darüber hinaus vertritt er die Interessen der DLRG auf Bezirksebene wie in übergeordneten Gremien und beteiligt sich aktiv an der Weiterbildung von neuen Ausbildern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert