Mit Herz geschriebener Brief aus Tschernobyl

Letzte Aktualisierung:
basar-scherpenseel-foto
Klein aber fein: Die katholische Frauengegruppe Scherpenseel präsentierte ihren Missionsbasar. Foto: agsb

Übach-Palenberg. Die katholische Frauengemeinschaft Scherpenseel präsentierte einen zwar kleinen, aber schönen Basar mit einem bunten Angebot. Jeden Mittwoch treffen sich die Damen und zeigen sich sehr aktiv.

Zahlreiche Socken wurden gestrickt, der Absatz beim Basar war bestens, und es wurden sogar fleißig „Nachbestellungen” notiert. Socken gehen auch an Kinder in Tschernobyl. Beim Basar freute sich die Vorsitzende der Frauen, Änni Derichs, über einen Brief eines Mädchens aus dem Katastrophengebiet.

„Der Brief ist mit Herz geschrieben, und dies macht uns glücklich. So wissen wir, dass unsere Sachen an die richtige Adresse gehen”, so Änni Derichs. Die Vorsitzende blickte auf eine sehr engagierte Gruppe. Rund 90 Lepradecken wurden gestrickt. Der Erlös aus dem Missionsbasar kommt verschiedenen Projekten zugute.

So gehen Spenden an die Behindertenwerkstatt, an das Malabon-Projekt, an die Caritas und an weitere Einrichtungen. Neben der Missionsausstellung lockte eine Verlosung mit vielen schönen Preisen. Die Cafeteria war stets gut besucht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert