FuPa Freisteller Logo

Mit der Lupe auf Spurensuche

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
Die „Lese-Kids GK” hatten be
Die „Lese-Kids GK” hatten bei ihrer jüngsten Aufgabe, das Geheimnis von „Professor Berkley” zu lösen, viele schöne Aufgaben. Foto: Markus Bienwald

Geilenkirchen. „Wie heißt die Katze von Professor Berkley, und was isst Professor Berkley gerne?”: Das waren nur zwei Fragen, auf die 15 „Lese-Kids GK” in der Geilenkirchener Stadtbücherei am Freitag eine Antwort finden mussten.

Und das war gar nicht so einfach, denn Leiterin Antonia Zaharanski sowie ihre Kolleginnen Nadine Sadlowski und Vorleserin Ulrike Capper hatten sich dazu etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Die jungen Menschen ab sieben Lebensjahren hatten während der gut 60-minütigen Veranstaltung so einiges zu tun. Da wurden vorgedruckte Bilder bunt ausgemalt, da musste teils mit der Lupe nach den versteckten Hinweisen gesucht oder ein Wort in Spiegelschrift entziffert werden.

Auch das Suchbild stellte die Kinder vor eine Herausforderung, und schließlich war beim codierten Antworttext auch noch die Kombinationsgabe der Teilnehmer gefragt.

Wer aber am Ende das Wort „Lokomotive” auf dem Zettel stehen hatte, durfte mit auf die Schatzsuche in der Stadtbücherei. Denn das rührige Team des zur Stadtverwaltung gehörenden Bücherhauses hatte im Vorfeld natürlich eine kleine Schatzkiste mit überaus leckerem Inhalt in den Räumlichkeiten versteckt.

Und dass quasi „nebenbei” auch noch eine spannende Krimigeschichte um einen Juwelenraub im finsteren Wald aus der Feder von Corinna Harder und Jens Schumacher aufgeklärt wurde, war natürlich Ehrensache.

Denn schließlich war das Ganze mit „Professor Berkley und die Gruft des Grafen” überschrieben, was einen gleichermaßen spannenden wie leicht gruseligen Lesespaß versprach.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.