Gangelt - Minus beim Gangelter Gemeindewald

Minus beim Gangelter Gemeindewald

Von: hama
Letzte Aktualisierung:
forst-bu
5850 Euro wird die Gemeinde Gangelt beim Forstwirtschaftsplan 2011 weniger einnehmen. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. Es war der 24. Forstwirtschaftsplan, den Förster Wolfgang von der Heiden dem Rat der Gemeinde Gangelt in der Sitzung des Bauausschusses vorstellte. Viele der Arbeiten im kommenden Jahr konzentrieren sich auf den Bereich um den Wildpark in Mindergangelt.

Hinzu kommen die üblichen Unterhaltungsarbeiten und Läuterungen, die der Qualitätssteigerung im Gemeindewald dienen. Die Kosten werden in 2011 mit 33.870 Euro angegeben, die Einkünfte aus Holzverkauf sind aber nur mit 28000 Euro eingeplant. So bleibt ein Minus von 5850 Euro: „Bei 175 Hektar Gemeindewald sind das drei Cent pro Quadratmeter”, rechnete der Forstmann vor.

Das Einvernehmen erteilt

Die Gangelter Einrichtungen Maria Hilf haben einen Bauantrag zur Neuordnung der Stellflächen für Container und Pkw beim Bauamt des Kreises Heinsberg eingereicht; die Gemeinde wurde um eine Stellungnahme gebeten. Bürgermeister Tholen informierte, dass es sich bei dieser Fläche um Privatgelände der Gangelter Einrichtungen handele und demnach das Einvernehmen nicht verweigert werden könne.

Trotzdem sah Heinz Huben (UB) Diskussionsbedarf und wollte den Punkt in die Gangelter Ratsgruppe zurückverwiesen sehen. Er berichtete von „Pampers, die dort meterhoch frei liegen”, und hatte Sorge, dass, wenn der letzte Rest der Borheggenstraße, angrenzend an dieses Gelände, saniert worden sei, die Container-Entsorgungsfahrten über diese viel zu schmale Straße gehen würden.

„Wir sollten diese Stichstraße für den Lkw-Verkehr sperren”, fordert Huben. Das sei ja dann wohl Sache des Straßenverkehrsamtes, erläuterte Bürgermeister Bernhard Tholen.

Der Zustand der offenen Container sei sicher nicht Ordnung, darum wolle man es ja nun planungsrechtlich regeln, zumal man es eh nicht ablehnen könne. Gegen die Stimme von Heinz Huben wurde das Einvernehmen erteilt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert