Manfred Schumacher setzt Schlussstrich unter Querelen

Von: Udo stüßer
Letzte Aktualisierung:
15014868.jpg
Stellvertretender Vorsitzender Herbert Haselör, Geschäftsführer Ludwig Artz, Kassiererin Christel Coenen und Vorsitzender Manfred Schumacher (von links) bilden den geschäftsführenden Vorstand. Foto: Udo Stüßer

Geilenkirchen. Manfred Schumacher führt den Förderverein der Ortsvereine Bauchem als neuer Vorsitzender an. Der Geilenkirchener CDU-Stadtverordnete will nun einen Schlussstrich unter die vereinsinternen Querelen der vergangenen Monate ziehen und hofft auf einen Neuanfang.

„Wir müssen nicht nach hinten schauen, sondern nach vorne gucken. Wir dürfen uns nicht bekriegen, sondern müssen miteinander arbeiten.“ Diesen „einen frommen Wunsch“ formulierte er nach seiner Wahl bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstagabend.

Einberufen wurde die Versammlung, weil in jüngster Zeit einige Vorstandsmitglieder zurückgetreten waren: Ortsvorsteher Johannes Henßen (CDU) hatte seinen Rücktritt als Vorsitzender erklärt. „Wegen Überlastung“, sagte der 71-Jährige am Freitag gegenüber unserer Zeitung. Als Mitglied der Bauchemer Schützenbruderschaft ist er allerdings Gesellschafter der im Aufbau befindlichen Bürgerhaus Bauchem gGmbH, die Bau- und Betriebsgesellschaft für das noch zu errichtende Bürgerhaus.

Ebenfalls zurückgetreten waren Geschäftsführerin Christiane Kirschbaum und Kassierer Stefan Latour aus Reihen der Bürgergruppe im Förderverein.

„Ich bin enttäuscht. Im Stadtrat haben wir vehement für das Bürgerhaus gekämpft, wir haben manchen Kampf ausgefochten. Und jetzt kommt hier Sand ins Getriebe“, erklärte eingangs der Versammlung Manfred Schumacher.

Die Bürgergruppe wolle den Gesellschaftervertrag der Bürgerhaus Bauchem gGmbH nicht unterschreiben, erklärte Günter Kirschbaum, als Pressesprecher Mitglied des erweiterten Vorstandes. Im Gesellschaftervertrag, den die Vereine unterschrieben hätten, sei die Gründung eines Aufsichtsrates vorgesehen, das sei nicht notwendig, nicht abgesprochen und entspreche nicht der Beschlussfassung.

Markus Diederen, Geschäftsführer des FC Germania Bauchem, entgegnete, es handele sich lediglich um eine „Kann-Bestimmung“. Ein Aufsichtsrat müsse nicht installiert werden, man habe aber bei Bedarf die Möglichkeit. Weiter wolle er sich an diesem Abend zum Gesellschaftervertrag nicht mehr äußern.

Auch Jürgen Benden, Fraktionschef der Grünen im Stadtrat, forderte dazu auf, nach vorne zu blicken: „Bleibt der Verein bestehen oder löst er sich auf?“, stellte er die entscheidende Frage und sagte, nicht nur das Bürgerhaus könne das Ziel des Vereins sein. „Vereine und das gesellschaftliche Leben zu fördern ist das Ziel dieses Vereins.“

Die acht Anwesenden waren sich einig, dass zumindest ein geschäftsführender Vorstand gewählt werden muss, damit der Förderverein weiter bestehen kann. Einstimmig wurde schließlich Manfred Schumacher als neuer Vorsitzender gewählt. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Herbert Haselör bestätigt. Neuer Geschäftsführer ist Ludwig Artz, Johann Gruber bleibt weiterhin stellvertretender Geschäftsführer. Christel Coenen, Vorsitzende des FC Germania Bauchem, ist neue Kassiererin. Die Wahlen verliefen einstimmig.

Derzeit gründen der Bauchemer Taubenzuchtverein, die Schützen, Germania Bauchem und das örtliche Trommler- und Pfeiferkorps die Bau- und Betriebsgesellschaft für das Bürgerhaus. Die Bürgergruppe gehört der gemeinnützigen Gesellschaft nicht an. Den Gesellschaftervertrag haben die vier Vereine bereits beim Notar unterschrieben, ein Konto wurde eröffnet. Als Stammeinlage muss nun jeder der vier Vereine 3125 Euro einzahlen.

Markus Diederen rechnet damit, dass Ende September, Anfang Oktober Baubeginn ist. Er geht von einer eineinhalbjährigen Bauzeit aus. Angemerkt

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert