Lissy Zerban siegt bei „Jugend debattiert“

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. In der Aula der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule hat jetzt der Schulentscheid des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend debattiert“ stattgefunden, an dem die Gesamtschule seit 2012 mit ihren Schülern des neunten Jahrgangs teilnimmt.

„Jugend debattiert“ ist ein Projekt der gemeinnützigen Hertistiftung unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten mit dem Ziel, die Bereitschaft und Fähigkeit junger Menschen zu fördern, sich gesellschaftlich und politisch zu engagieren.

Wie jedes Jahr wurden zunächst zwei spannende Halbfinale mit jeweils vier Teinehmern ausgetragen, die zuvor in kursinternen Qualifikationrunden ermittelt worden waren.

Die vier besten Halbfinalisten zogen anschließend in das Finale ein, in dem sie argumentativ über die Frage stritten, ob in Deutschland eine allgemeine Helmpflicht für Radfahrer eingeführt werden sollte.

Wie engagiert und informativ alle vier Finalisten zu diesem Thema debattierten, verdeutlichten nicht nur die angeregten Diskussionen unter den Schülern im Publikum, sondern auch die lange Beratungszeit der Jury. Schließlich kürte diese Lissy Zerban zur diesjährigen Schulsiegerin von „Jugend debattiert“, da sie unter Berücksichtigung der vier Bewertungskategorien Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft insgesamt die Beste war.

Den zweiten Platz errang Laura Savelsberg. Lissy Zerban wird nun die ALG im Februar beim Regionalentscheid in Aachen vertreten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert