Lichtbild-Vortrag macht Lust auf Studienreise

Letzte Aktualisierung:
14147742.jpg
Der Hamburger Fafen mit der Elbphilharmonie. Foto: Gerd Braun

Geilenkirchen. Mittlerweile dürfte es bekannt sein: Die Lichtbilder-Vorträge, die Gerd Braun aus Übach-Palenberg bei der Europa-Union Geilenkirchen von Zeit zu Zeit hält, sind sehr beliebt.

Das war auch nicht anders, als Gerd Braun rund 50 Mitglieder und Gäste der Europa-Union mit dem typisch hanseatischen Gruß „Moin moin“ im Haus Basten willkommen hieß und auf eine beeindruckende Bilderreise durch die norddeutsche Metropole Hamburg mitnahm.

Wer Gelegenheit hatte, vor rund 20 Jahren Hamburg zu besuchen, den erstaunte das moderne Gesicht der Hansestadt. Natürlich drehten sich die ersten Bilder und Informationen um die im Januar eröffnete Elbphilharmonie. Wunderschöne Fotos gab es auch vom Hafen und etwa vom Stadtteil Altona zu sehen, wo inzwischen eine exklusive Wohngegend entstanden ist, ebenso im früheren Fischerdorf Ovelgönne. HafenCity und Speicherstadt sind weitere Belege dafür, wie sich das städtebauliche Gewicht der 1,8 Millionen Einwohner zählenden Stadt in den letzten beiden Jahrzehnten verändert hat. Beeindruckend waren auch die zahlreichen aktuellen Fotos mit dem Hamburger „Michel“, mit dem Rathaus oder mit den nach venezianischem Vorbild errichteten Alsterarkaden.

Studienreise: noch freie Plätze

Für Mitglieder und Gäste führt die Europa-Union vom 24. bis 28. Mai eine fünftägige Studienreise nach Hamburg und ins Alte Land durch. Besichtigt wird auf der Hinfahrt die Meyer-Werft in Papenburg. Weitere Programmpunkte sind unter anderem das Alte Land mit einer Fleet-Fahrt durch die frühere Hansestadt Stade, Stadt- und Hafenrundfahrten in Hamburg sowie eine Führung durch die HafenCity und Speicherstadt. Für diese Fahrt sind noch wenige Plätze frei. Anmeldungen und Informationen bei gibt es bei Christa Abels unter Telefon 02451/8215.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert