L240n: Experten sollen schwieriges Thema erhellen

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. „Ich bin nicht gewillt, mich mit meinen Kollegen hier verprügeln zu lassen.” Das sagte Bürgermeister Paul Schmitz-Kröll in der Sitzung des Stadtentwicklungs- und Umweltausschusses mit allem Nachdruck.

Grund dafür war die aktuell hochkochende Diskussion um die L240n. Eine Bürgerinitiative, die sich gegen die Auswirkungen des Baus vor allem auf die Natur richtet, erlebt derzeit gewaltigen Zuspruch.

Doch ob die Straße kommt, wann sie kommt und ob sie denn dann noch zu verhindern ist, das konnte niemand von der Stadtverwaltung sagen. Fest steht nur, dass der Erste Bürger und seine Mitarbeiter derzeit damit beschäftigt sind, alle mit der L240n zusammenhängenden Vorgänge zu sammeln.

Dies solle, in gebündelter Form, dann öffentlich gemacht werden und somit Licht in die mit noch vielen Fragen behaftete Geschichte einer Straße bringen, die es noch gar nicht gibt. „Letztlich”, soviel ließ Schmitz-Kröll jetzt schon wissen, „ging es nur um die Ortsumgehung Scherpenseel”.

Diese sei ausdrücklich gewünscht. Doch im Zuge des durch die Landesregierung seit 2005 geänderten Genehmigungs- und Bauverfahrens sei es nötig gewesen, sowohl die Ortsumgehung Scherpenseel wie auch die L240n als Teilstück A zwischen Boscheln und der Merksteiner Straße sowie als Teilstück B zwischen der Merksteiner Straße und Scherpenseel mit in das von der Stadt vorgesehene Maßnahmenpaket zu packen.

Das auch von Fachleuten als enorm verschachtelt angesehene Verkehrswegeverfahren soll durch Vertreter des Landes erläutert werden. Dies soll auf einer Einwohnerversammlung geschehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert