Geilenkirchen - KW-Cup: U21 geht mit Vollgas ins Turnier

KW-Cup: U21 geht mit Vollgas ins Turnier

Von: maat
Letzte Aktualisierung:
15089501.jpg
Ein Geilenkirchener, der inzwischen in Aachen spielt und gute Chancen auf den Sieg in der U21 hat: Paul Meuwissen. Foto: Maat
15089497.jpg
Diese jungen Herren kämpften bei der Altersklasse U21 im KW-Cup in Geilenkirchen um den Einzug in die Hauptrunde.

Geilenkirchen. Auch die Spieler der U21 stiegen am ersten Turniernachmittag mit Vollgas in den KW-Cup ein. „Leider haben wir ein bisschen zu viel Wind“, bedauerte Peter Philipp vom veranstaltenden TC Rot-Weiß Geilenkirchen, der sich wie immer bestens um die Plätze und deren Bespielbarkeit sorgte.

Dennoch hielten die jungen Spieler auf der Vereinsanlage an der Martin-Heyden-Straße tapfer durch, galt es doch, in der ersten Runde der U21-Konkurrenz im K.O.-System zu ermitteln, wer in der Haupt- und wer in der Nebenrunde antreten durfte.

„So können wir den Spielern immer mindestens zwei Spiele bei unserem Turnier anbieten“, erläuterte TC-Jugendleiterin Ulla Symens. Den Damen musste sie das übrigens nicht erklären, weil hier schlicht kein Starterfeld zustande kam. „Bei den Aktiven, also den Spielern außerhalb der Jugendklasse, können wir den Modus leider nicht an die Zahl der gemeldeten Spieler anpassen“, sagte sie.

Bei den Jungs der Altersklasse U14 war das kein Problem: Sie spielten gegeneinander ihre Besten aus, ohne Haupt- und Nebenrunde. „Für eine Damenkonkurrenz gab es aber nicht genug Anmeldungen, da wir für den Modus mindestens acht Starterinnen gebraucht hätten“, so Symens weiter.

Die jungen Herren interessierte das weniger, denn sie zeigten schon am ersten Turniertag beste Leistungen. Und das wird auch zum Viertel- und Halbfinale, die heute ab 10 Uhr auf der Clubanlage ausgespielt werden, und beim Finale am Sonntag gegen 14.30 Uhr der Fall sein. Da mit Paul Meuwissen, einem Spieler, der beim Gastgeber gestartet ist und der mittlerweile bei Grün-Weiß Aachen spielt, sowie Nils Roßkamp und Lars Rütten drei Geilenkirchener am Start sind, ist für lokale Rivalität natürlich auch bestens gesorgt. „Paul traue ich alles zu“, so Ulla Symens, die den ehemaligen Rot-Weißen natürlich noch bestens aus seiner Zeit in Geilenkirchen kennt.

Für Überraschungen sind auch Nils Roßkamp und Lars Rütten gut. „Man darf gespannt sein, wie sich Nils mit seinen 17 Jahren bei den U21-Spielern schlägt“, so Symens weiter. Wie auch Lars Rütten schätzt sie Nils Roßkamp als guten Mannschaftsspieler ein. „Aber ein Turnier ist dann doch immer noch etwas anderes“, sagt Symens.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert