Geilenkirchen-Tripsrath - Krippenkauf lindert die Not in Burundi

Whatsapp Freisteller

Krippenkauf lindert die Not in Burundi

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
Auch der Geilenkirchener Heima
Auch der Geilenkirchener Heimatverein besichtigte jetzt die Kunstwerke, die Anna van Sloun in Tripsrath präsentiert. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen-Tripsrath. Die Krippenausstellung auf dem Hof der Familie van Sloun hat eine lange Tradition. Vor nunmehr 38 Jahren fand die erste Missionsausstellung in Tripsrath statt, bei der Anna und Heinrich van Sloun auch ihre ersten Krippen ausstellten.

Später bauten sie einen ehemaligen Kuhstall auf ihrem landwirtschaftlichen Anwesen an der Hubertus-straße um und nutzen seitdem diese Räumlichkeiten für die Präsentation der Weihnachtskrippen. Schnell sprach sich herum, dass bei der Familie van Sloun wunderschöne, bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Krippen zu finden sind. Und der Erwerb dient auch noch einem guten Zweck, wird der Erlös doch alljährlich der Missionsstation Mutumba in Burundi gestiftet.

Hier, im fernen Afrika, kommen die Spenden aus Tripsrath bedürftigen Kindern zugute, und schon mit wenigen Euro sind Mahlzeiten für Dutzende Jungen und Mädchen gesichert. Heinrich van Sloun hat selber schon viele Krippen gefertigt, und seine Ehefrau Anna goss und bemalte die Figuren dazu.

Schon beim ersten Blick in den Ausstellungsraum fallen den Besuchern in diesem Jahr die großen Kirchenkrippen auf, die Figuren von 20 bis zu 40 Zentimeter Höhe beinhalten.

Die rund 20 Krippen fanden auch Begeisterung bei den elf Mitgliedern des Geilenkirchener Heimatvereins, die sich diesmal angemeldet hatten. Die Besuchergruppe hatte den über einstündigen Fußmarsch vom Wasserturm in Bauchem bis nach Tripsrath in Kauf genommen, um sich bei Anna van Sloun umzuschauen. Nebenbei wurden alle noch mit Kaffee und Kuchen bewirtet, so dass die Frauen und Männer eine willkommene Stärkung für den Rückweg erfuhren.

Neben zum Teil auch schön beleuchteten Krippen gibt es weitere Bastelarbeiten bei der Familie van Sloun zu erwerben.

Nach Absprache mit Anna oder Heinrich van Sloun unter ? 02451-65707 kann die Krippenausstellung noch bis zum 2. Fe-bruar 2012 besichtigt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert