Kreisverkehr bindet Immendorf wieder an

Von: rh
Letzte Aktualisierung:
kreiselloch_bu
Fast hätte der einsetzende Schneefall die zeitnahe Öffnung der Verbindung nach Immendorf über den neuen Kreisverkehr (Bild) gestört. Die neue Trasse wurde sofort benutzt. Foto: Wilfried Rhein

Geilenkirchen. Der Zeitpunkt ist so gut wie planmäßig gewesen. Das Wetter nicht. Am Nachmittag ist im Zuge der Bundesstraßen-Neubautrasse 57 ein Teil des oberen Kreisverkehrs vor Immendorf geöffnet worden.

Die unstete Witterung hatte in den vergangenen Tagen zu häufigen Unterbrechungen bei den Fahrbahnmarkierungen geführt. Noch vor dem anhaltenden Schneefall am Montagnachmittag räumten die Bauleute im Auftrag des Landesbetriebs Straßen.NRW die Sperrelemente an der oberen Schleife des Kreisverkehrs.

Damit sind die Ortslagen Immendorf und Apweiler seit dem 9. August wieder direkt aus Richtung Puffendorf - kein Linksabbiegen von der Ersatztrasse! - zu erreichen. Ohne Umleitung Richtung Verbindungsstraße Loherhof/Hünshoven funktioniert auch die Gegenrichtung zur B56.

Von diesem Abschnitt des Kreisverkehrs ist zudem die Verbindung nach Würm/Lindern wieder intakt.

Die Ost-/Westachse der B56 wird weiterhin südlich von Immendorf abgeleitet, bis etwa zur nächsten Jahresmitte die Brücke fertiggestellt sein wird. Dann wird die Bundesstraße 56 in diesem Teilstück über die B57n hinwegführen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert