Kraudorf-Uetterath: Diese Saison soll der Aufstieg her

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
12646272.jpg
Die Mannschaft des FSV Kraudorf-Uetterath möchte in der C-Liga um die Spitzenplätze mitspielen. Foto: agsb

Geilenkirchen-Kraudorf. An sich ist schon ein vierter Tabellenplatz nicht schlecht, und im Verlauf der Rückrunde schien sogar Rang zwei realistisch – an einen Aufstieg in die B-Liga wurde beim FSV Kraudorf-Uetterath vergangene Saison aber zu keiner Zeit gedacht.

Hier war die Mannschaft von Germania Teveren II für den FSV Kraudorf-Uetterath und die übrige Konkurrenz übermächtig – darin waren sich die lokalen Fußballexperten einig. Platz zwei war in Reichweite, jedoch verletzungsbedingt musste Spielertrainer Manuel Dosal-Lopez zu oft umstellen. Und was hieß beim FSV schon umstellen? Der kleiner Kader ließ wenig Spielraum, und so wurde der FSV in der Abschlusstabelle doch nur Vierter.

Aber beim FSV gibt man den Mut nicht auf, irgendwann soll eine Aufstiegsfeier gefeiert werden – und zwar am allerliebsten am Ende der anstehenden Saison. Der Kader ist nun breiter aufgestellt, es konnten einige neue Spieler zum FSV Kraudorf-Uetterath gelotst werden. Sehr zur Freude von Trainer und Vorstand konnte B-Ligatorjäger Chris Bütow von der SG Würm-Lindern II zum FSV gelotst werden, mit dem 20-Jährigen soll die Offensive noch mehr an Durchschlagskraft gewinnen. In der abgelaufenen Saison traf Bütow fast nach Belieben.

Mit Christian Batzer (bisher ohne Verein) und Joel-Ricardo Dicias vom FC Wassenberg-Orsbeck konnte weitere Verstärkung geholt werden. Ferner ist Evgenij Bocmarev, bisher beim SV Süggerath-Tripsrath, auf dem Einkaufszettel abgehakt, in nur wenigen Spielen in der B-Liga schoss er gleich 17 Tore.

Die neue Offensivreihe des FSV ist auf jeden B-Liga-tauglich, da ist man sich einig. Dies wurde im Testspiel gegen den SC Wegberg II deutlich, das neue Trio traf gleich sechs Mal. Bütow mit drei Toren, Bocmarec mit zweien und Dicias mit einem – das deutliche 6:1 stimmte viele zuversichtlich. Und im Pokal zwang der FSV den klassenhöheren BC 09 Oberbruch in die Verlängerung.

Der Coach schraubt die Erwartungen zwar herunter und betont, wie schwer ein Aufstieg auch ohne Teveren II würde, sieht aber durchaus eine neue Qualität im Kader. Sicherlich möchte er sein Team auch ein wenig kitzeln. Der Trainer sieht zwei Mannschaften des TuS RW Frelenberg sowie FSV Geilenkirchen-Hünshoven als stärker an, und da sind auch noch die Erstmannschaft der DJK BW Gillrath sowie Rheinland Übach. „Natürlich ist es ein Ziel für uns aufzusteigen, ich persönlich sehe die Kreisliga C5 als die Stärkste der sechs C-Ligen im Fußballkreis an“, so Manuel Dosal-Lopez. Es heißt abwarten, was die Saison so bringt. „Es wird eine sehr interessante und spielstarke Saison“, ist sich der Trainer sicher. Dosal-Lopez hofft, dass sich schnell eine Mannschaft findet und zur Einheit wird. „Wir haben leider immer noch nicht die qualitative Breite, vielleicht aber kann die Mannschaft durch ihre Geschlossenheit Berge versetzen“, setzt der Coach schon auf den FSV-Geist alter Tage. Aktuell sind rund 25 Spieler im Kader, der Coach rechnet damit, dass die endgültige Zahl sich noch bei etwa 20 einpendeln wird.

Beim FSV sind alle noch enger zusammengerückt. Gemeinsam soll die neue FSV-Macht bereits ab dem ersten Spieltag spürbar werden.

Vom 5. bis zum 13. August, also schon ab Samstag, ist der FSV Gastgeber der Geilenkirchener Fußball-Stadtmeisterschaft und spielt selbst in Gruppe B mit DJK Gillrath, Rhenania Immendorf und SV Süggerath-Tripsrath. Die Gruppe beginnt am Freitag, 5. August ab 18.30 Uhr, der FSV greift ab 20 Uhr (Spielzeit zweimal 30 Minuten gegen Süggerath-Tripsrath ins Turniergeschehen ein, davor spielt Immendorf gegen Gillrath.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert