Krankenfahrstuhl gerammt, dann das Weite gesucht

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Die Polizei fahndet nach dem Fahrer eines Pkw, der am Dienstagnachmittag den Krankenfahrstuhl eines 62-Jährigen rammte und anschließend Fahrerflucht beging.

Der 62-Jährige aus dem niederländischen Landgraaf fuhr gegen 14.40 Uhr mit seinem Krankenfahrstuhl entlang der Bruchhausener Straße in Richtung Rimburg. Hinter ihm fuhren zu diesem Zeitpunkt eine Autofahrerin aus Übach-Palenberg und dahinter in einigem Abstand eine Autofahrerin oder ein Autofahrer in einem blauen Ford Fiesta mit Heinsberger Kennzeichen.

Als die Übach-Palenbergerin nach rechts in ein Grundstück abgebogen war, fuhr der Ford Fiesta weiter geradeaus und kollidierte mit dem Krankenfahrstuhl. Der Fahrstuhl stürzte um und der 62-Jährige wurde verletzt. Ohne sich aber weiter um den am Boden liegenden Mann zu kümmern, flüchtete der Fahrer oder die Fahrerin des Ford Fiesta von der Unfallstelle.

Der Mann aus Landgraaf wurde mit einem Rettungswagen ins Geilenkirchener Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Versorgung wieder verlassen konnte. Die Polizei sucht nun nach dem flüchtigen Fahrer oder der flüchtigen Fahrerin. Wer Hinweise dazu oder auch auf den blauen Ford Fiesta mit Heinsberger Kennzeichen geben kann, der kann sich an das Verkehrskommissariat in Heinsberg, Telefon 02452/9200, wenden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert