Geilenkirchen - Konzerterlebnis mit dem Chor O-Ton im Loherhof

Konzerterlebnis mit dem Chor O-Ton im Loherhof

Von: Dettmar Fischer
Letzte Aktualisierung:
15719466.jpg
Der Chor O-Ton gab ein vom Publikum begeistert aufgenommenes „Hauskonzert“ in der Kapelle des Loherhofes in Geilenkirchen, wo die Sänger auch ihre Proben abhalten. Foto: defi

Geilenkirchen. Wer sich am Sonntagnachmittag in die Räumlichkeiten der ehemaligen Kapelle des Loherhofes begeben hat, musste zunächst einmal bangen, überhaupt noch einen Sitzplatz zu bekommen. Es hat sich wohl unter den Musikfreunden rumgesprochen, dass O-Ton-Lifeklänge eine Bereicherung des musikalischen Angebotes in der Region sind.

Es war aber nicht nur der hervorragende Chorgesang, der das Publikum mitriss, es war auch die Ausstrahlung, die dieser Chor vermittelte, die jeden im Saal begeisterte. Dass Singen glücklich macht, ist ja eine Binsenweisheit, aber das Singen so glücklich machen kann, das erlebt man nicht alle Tage.

Mit ein wenig Verspätung begann dieser ganz besondere Konzertabend, der sicherlich allen Beteiligten unvergesslich bleiben wird. Unter der Leitung der beliebten und äußerst kompetenten Chorleiterin Manuela Frey und in Begleitung des Pianisten Moritz Schippers präsentierte O-Ton sein musikalisches Repertoire unter dem Motto „Songs from the radio“.

Dazu gehörten viele bekannte Popsongs von Adele über Coldplay, Curtis Mayfield, Eric Clapton, Foofighters, Michael Jackson, Seal, U2 bis Robby Williams. Die Freude am gemeinsamen Singen übertrug sich auch auf die Zuhörer. Einige sangen leise mit oder bewegten sich im Rhythmus des Liedes. Songs wie Skyfall, Kiss from a rose, Fix you, Change the world, Angels oder Learn to fly klangen den Besuchern auch auf der Heimfahrt noch im Herzen nach.

Insgesamt hatten die O-Töner 18 Stücke im Programm, die sie ihrem Publikum mit Hingabe in die Gehörgänge einfließen ließen. Nein, die Lieder wurden nicht nur einfach gesungen, nein, sie wurden nicht vom Notenblatt abgelesen, alle Lieder wurden im offenen direkten Augen- und Ohrenkontakt präsentiert. Es kam zu einer Beziehung zwischen den Singenden und den Zuhörenden.

Mischung aus Spannung und Freude

Der Funke sprang über, weil Chor und Publikum spürten, dass ein Spaßfaktor entstand, der immer wieder Lust auf das nächste Stück aufkommen ließ. So kam es zu einer Symbiose aus Angebot und Nachfrage, aus Singen und Klatschen, aus Spannung und Freude.

Ansagen durch die Chorleiterin oder Sänger sorgten für fachkundige Informationen, gaben Einblicke in das Innenleben des Chores sowie humorvolle Interpretationen der Songs, was die gute Stimmung zusehends förderte. Natürlich wurden Zugaben gefordert und hier wurde durch „I still haven´t found what I´m looking for“ der krönende Abschluss gefunden, der durch Standing Ovations belohnt wurde. Im Anschluss trafen sich Singende und Zuhörende in geselliger Runde.

Eine anlässlich des Konzertes durchgeführte Spendenaktion für die Tafeln der Region erbrachte mehr als 800 Euro.

Der Chor würde sich sehr über Zuwachs bei den männlichen Stimmen Tenor und Bass freuen. Neumitgliedern werden in jedem Fall „erleichterte Einstiegsbedingungen“ gewährt.

Interessenten können sich melden unter der E-Mail chor-o-ton@web.de oder kommen einfach montags ab 19.30 Uhr in der Kapelle des Loher Hofs zu einer Probe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert