Geilenkirchen - Konzert: Stimmen so klar wie das Brunnenwasser

Konzert: Stimmen so klar wie das Brunnenwasser

Von: a.s.
Letzte Aktualisierung:
7810293.jpg
Ein „Hallelujah“ in der Tiefbrunnenhalle. Das Sextett (Stefanie Baumeister, Mathilde Draht, Bianca Helbig, Sarah Mutschall, Friederike Riediger und Simone Dünkel) unterhielt die Gäste wunderbar. Foto: Andrea Schever

Geilenkirchen. Musikalische Darbietungen in Konzertsälen oder großen Hallen ist das Übliche. Dass die richtigen Klänge auch an ungewöhnlichen Orten herrlich Wirkung entfalten können, zeigte die Musikschule Geilenkirchen beim Auftakt ihrer Reihe „Konzerten an besonderen Orten“.

In der Betriebshalle des ehemaligen Tiefbrunnens stellten Musiker/innen und Sänger/innen jeden Alters ihr Können unter Beweis, profitierten von der einmaligen Akustik des Raumes. So auch Senta Kreimer am Klavier mit der ruhigen und bedächtig ausklingenden „Sonata quasi una fantasia“ von Ludwig van Beethoven.

Nach dieser Einstimmung begrüßte Musikschulleiter Thomas Kamphausen die Gäste, darunter Bürgermeister Thomas Fiedler und Georg Wiechert für die Gangelter Wasserwerke. Der Hausherr gab zwischen den Stücken auch kurze Einblicke in die Geschichte des unter Denkmalschutz stehenden Bauwerkes.

Rund 50 Gäste des Konzertes saßen in dem industriehistorischen Raum angenehm klimatisiert und genossen das kurzweilige Programm. Informationen zu den Stücken gab Thomas Kamphausen, auch über Sina Fritsch (Violine), begleitet von Kasia Gaszteck (Klavier) und dem kubanisch-spanischen Tanzlied „Habanera“.

Auch wenn „City streets“ und „Beyond the Horizon“ als pädagogische Stücke zum Training musikalischer Kniffe dienen, fanden Anna Beckers (Violoncello, begleitet von Kasia Gasztecka am Klavier) und Lea Quadflieg (ebenfalls Violoncello mit Begleitung) die Lieder so schön, dass sie vor diesem Publikum gespielt werden sollten.

Max Hagen gab dann ein nicht jedem bekanntes „Happy Birthday“ am Klavier, gewidmet seiner Freundin, und Vincent Risters schmeichelte auf dem Piano mit dem „Lyrischen Walzer“ von Dmitri Dabalewski. In einem Violinen-Duett spielten Sina Fritsch und Sophia Paar „Playing on the ol‘ Banjo“, gefolgt von Elena Gerads an der Geige mit dem Charthit „Rolling in the Deep“.

Auf der Gitarre spielte Olivia Rybaczewski das „Andantino mosso“ von Matteo Carcassi, worauf Pia Kreimer mit dem Violoncello, begleitet von ihrer Mutter Olga am Klavier, das bekannte Thema aus „Peter und der Wolf“ spielte.

Weiter ging es mit Alexander Steinbrecher an der Gitarre mit „Blondel‘s Ballad“ und einer weiteren Variation von „Habanera“, gespielt von Kunsirija Unsaeng auf der Geige, begleitet von ihrer Lehrerin Lisa Plecikova. Mit dem ersten Satz „Duo I“ aus op. 48 zeigte Senta Kreimer auf der Violine, begleitet von ihrer Lehrerin Anne Heesen, was gut und sicher eingeübt war.

„Die kleine Romanze“ von Robert Schumann, die Karin Hölzl auf dem Klavier präsentierte, bekam ebenso viel Applaus wie die „Funny Round“ für zwei Geigen, die Hauke Godemann mit ihrer Lehrerin Kasia Gasztecka auf der Violine darbrachte. Das Gesangsstück „Summertime“, bei dem Jule Hagen von Olga Kreimer am Klavier begleitet wurde, passte wunderbar zum Wetter und überzeugte mit einen klaren und kräftigen Stimmleistung.

Den Klassiker „The Entertainer“ präsentierten Nadja Elbert (Violine), Theresa Hilgers (Viola) und Deborah Machnik (Violoncello). Das Finale des Konzertes stellte das „Hallelujah“ von Mozart dar, intoniert von Stefanie Baumeister, Mathilde Draht, Bianca Helbig, Sarah Mutschall, Friederike Riediger und Simone Dünkel.

Das nächste „Konzert am besonderen Ort“ findet statt am Sonntag, 15. Juni, 16 Uhr, im Rosengarten der Burg Geilenkirchen auf dem Gelände des Gymnasiums St. Ursula.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert