9412576.jpg

Kommentiert: Viele Fragen offen

Ein Kommentar von Udo stüßer

Das hat es in Geilenkirchen noch nicht gegeben: Alle für ein Stadtmarketing relevanten Gruppen ziehen nun endlich an einem Strang.

Verwaltung, Politik und Geschäftsleute wollen der Stadt gemeinsam zu einem positiven Image verhelfen, wollen das Produkt „Stadt“ attraktiver und über die Stadtgrenzen hinaus bekannter machen. Die Betonung liegt auf „gemeinsam“.

Dass alle Beteiligten nun ganz optimistisch ans Werk gehen, wurde zum Auftakt ganz deutlich und ist nur zu begrüßen. Die finanziellen Handlungsspielräume sind angesichts der städtischen Kassenlage allerdings mehr als begrenzt. Andererseits macht Geld alleine noch kein Stadtmarketing aus. Ohne positives Denken, ohne eine Identifikation der Bürger mit der Stadt hilft das beste Marketing-Konzept nichts. Ein erster Schritt auf dem Weg zum erfolgreichen, zum neuen Stadtmarketing ist also getan.

Allerdings müssen nun weitere Schritte folgen: Gibt es eine aktuelle Stärken-Schwäche-Analyse? Wurden Ziele definiert? Gibt es ein Maßnahmen- und Finanzierungskonzept? Oder bezieht man sich heute noch auf Empfehlungen aus dem Integrierten Handlungskonzept der Aachener Planungsgruppe Meyer-Brandis aus dem Jahr 2006?

Vor zehn Jahren hatte man ein Konzept als Grundlage für Stadtmarketing. In diesem Konzept ging es um den Einzelhandel, um Marktpotenziale, um Kaufkraft und Leerstandsmanagement. Da ging es um ein Verkehrskonzept, um Kosten und Förderungsmodalitäten. Und heute? Wie will man die Menschen in die Stadt locken?

Lediglich einige Stellschrauben am Nikolausmarkt oder Weinfest zu drehen, ist sicherlich zu wenig für ein zukunftsfähiges Stadtmarketing. Da bleiben noch viele Fragen offen. Die Verantwortlichen haben versprochen, dass mehr kommt. Lassen wir uns also überraschen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert