2766547.jpg

Kommentiert: Eine Frage der Definition

Ein Kommentar von Jan Mönch

PR-Texte zu verfassen ist gar nicht leicht, gerade bei unangenehmen Themen. Eine Möglichkeit besteht darin, nur wenige Zeilen zu schreiben, diese irgendwo zu verstecken, wo sie möglichst keiner sieht, und dann Gras über die Sache wachsen zu lassen. Für das Verlautbarungsorgan von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, das Amtsblatt, wurde diese Woche eine andere Möglichkeit gewählt.

Und zwar die gnadenlose PR-Offensive. So wird direkt auf der ersten Seite der „Bildungsstandort Übach-Palenberg“ ausgerufen. Eine gewagte Überschrift, wenn es um die Schließung der Bücherei geht.

Doch so einfach ist es ja nicht. Der Leser erfährt: 18 Büchereien gebe es nach wie vor in Übach-Palenberg, und für jeden, der das noch nicht wusste, wird vorgerechnet: Je eine an den fünf Grundschulen, je eine weitere an Gymnasium, Realschule und Gesamtschule sowie insgesamt elf in den Kindergärten. Also alles gar nicht so schlimm?

Mal abgesehen davon, dass bei dieser Gleichung 19 herauskommen müsste und nicht 18, ist es erstaunlich, was sich alles als Bibliothek definieren lässt. Ein paar Regalbretter mit Bilderbüchlein für Kita-Kinder, die noch gar nicht lesen können, ist da anscheinend ausreichend. Und dieses Angebot wird auch noch in eine Reihe gestellt mit der Stadtbücherei, die es „daneben“ bislang gegeben habe.

Über den Grad an Wertschätzung, den die Stadtbücherei erfuhr, ist damit wohl alles gesagt. Der Artikel ist eine Frechheit gegenüber den Mitgliedern der Bibliothek und vor allem den ehemaligen Angestellten.

Kinder können sich nicht früh genug Lesekompetenz aneignen, das wird praktisch seit den Tagen der Aufklärung gepredigt.Wie wahr das ist, ruft ausgerechnet das aus Steuergeld bezahlte Amtsblatt in Erinnerung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert