2766547.jpg

Kommentiert: Destruktive Energie

Ein Kommentar von Jan Mönch

Es ist keine zwei Wochen her, dass Georg Schmitz in der Stichwahl triumphiert hat, aber allmählich sollte er sich mal bedanken. Nicht bei denen, die ihn gewählt haben, das hat er schon getan. Sondern bei den lokalen Ablegern der beiden Volksparteien.

Gerade diejenigen, die Schmitz aus Protest ihre Stimme gegeben haben, bekamen in den zurückliegenden Tagen nämlich keinerlei Grund geliefert, ihre Entscheidung zu bereuen.

Das Gegenteil ist der Fall: Erst verabschiedete sich überraschend die Spitze der Geilenkirchener SPD durch die Hintertür. Und wie groß der Scherbenhaufen noch wird, den die CDU aktuell mit Hingabe produziert, lässt sich noch gar nicht absehen. Bernd Krückel hat hoffentlich unrecht damit, dass der Schaden für die Partei irreparabel sei, denn dafür wäre eine funktionierende CDU zu wichtig.

Jeder der an der christdemokratischen Schlammschlacht Beteiligten mag subjektiv der Meinung sein, gute Gründe für seine Position zu haben, und sicherlich gehört ein gewisser, auch öffentlich ausgetragener Dissens einfach dazu. Irgendwann aber sollte die Schuldfrage wieder hinter die Frage zurücktreten, ob sich die aktuell freigesetzte Energie nicht auch für weniger destruktive Anliegen nutzen ließe.

Falls es nämlich angehende Geilenkirchener Erstwähler geben sollte, die den Hickhack im Detail verfolgen, können sie es sicher kaum erwarten, bis sie ihre erste eigene Wahlbenachrichtigung zerknüllen und in den Papierkorb befördern können. Und auch ältere Wähler könnten irgendwann auf die Idee kommen, bei Parteipolitik ginge es nicht um die Stadt, sondern um das eigene Ego. Und das kann ja gar nicht sein, es stand nie auf einem Wahlplakat.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert