Kommentar: Ideologiefreie Entscheidung

Von: Jan Mönch
Letzte Aktualisierung:
2766547.jpg
weckmja3 12.03.2012 Jan Weck Volontär

Geilenkirchen. Hat doch gar nicht weh getan, oder? Die Einwohner der Drei-Dörfer-Gemeinschaft haben den Ortsvorsteher bekommen, den sie wollten. Und Rainer Mansel übt nun auch ganz offiziell die Funktion aus, die er de facto ohnehin schon wahrgenommen hat.

Und das mit Segen der CDU, die eine pragmatische und ideologiefreie Entscheidung getroffen hat, zu der man ihr auch deshalb gratulieren muss, weil es am Ende vor allen Dingen ihr eigener Schaden gewesen wäre, hätte sie Mansel nur wegen seines SPD-Parteibuchs blockiert. Das wäre nur nachvollziehbar gewesen, wenn sie denn einen eigenen Kandidaten gehabt hätte. Aber wer will schon Ortsvorsteher für die CDU werden, wenn die Bevölkerung sich so klar für einen anderen ausgesprochen hat? Am Ende konnte die CDU nicht mehr anders, als ihr Vorschlagsrecht im Sinne von Mansel wahrzunehmen.

Da weder Partei- noch Fraktionsspitze der CDU sich offen gegen die Personalie Mansel ausgesprochen hatten, drängt sich allerdings die Frage auf, wer in der Gangelter CDU eigentlich das Sagen hat. Wer auch immer die Fäden gezogen hat: Er hat dafür gesorgt, dass die CDU sich in eine aussichtslose Lage manövriert. Und das nur, um ja die politischen Hauptkampflinien längst vergangener Jahrzehnte nicht links liegen zu lassen. Hat denn wirklich einer befürchtet, dass Mansel als Ortsvorsteher damit anfängt, Mao-Bibeln an die Haushalte zu verteilen?

In welcher Partei Mansel Mitglied ist, war der Bevölkerung offenbar herzlich egal. Im politischen Mikrokosmos der Dreidörfergemeinschaft geht es um Sachfragen, und ob sie gelöst werden, hat nichts mit Ideologie zu tun, dafür aber umso mehr mit Engagement. Gut, dass das am Ende auch die CDU eingesehen hat.

j.moench@zeitungsverlag-aachen.de

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert