Geilenkirchen - Kommandowechsel: Mertens sagt goodbye

Kommandowechsel: Mertens sagt goodbye

Von: st
Letzte Aktualisierung:
soldaten-seite-eins
Die Brigadegeneräle Winfried Mertens (rechts) und Volker Barth beim feierlichen Appell. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. „Ich melde mich ab”, waren die letzten Worte seiner letzten Rede als Kommandeur. Und das Bundeswehrmusikkorps aus Siegburg spielte „Time to say goodbye”.

Am Mittwoch übertrug Brigadegeneral Volker Barth, stellvertretender Chef des Streitkräfteamtes Bonn, bei einem feierlichen Appell vor einer großen Schar geladener Gäste aus Politik, Wirtschaft, Militär und gesellschaftlichem Leben das Kommando über das Zentrum für Verifikationsaufgaben der Bundeswehr von Brigadegeneral Winfried Mertens auf Brigadegeneral Jürgen Beyer.

Mertens ging nach 41-jähriger Dienstzeit als Soldat in den Ruhestand. Vier Jahre war er Kommandeur in der Niederheider Selfkant-Kaserne.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert