Geilenkirchen - Klavierkonzert: Voylochnikov spielt Werke der Romantik

Klavierkonzert: Voylochnikov spielt Werke der Romantik

Letzte Aktualisierung:
10488946.jpg
Gilt als hervorragender Pianist seiner Generation: George Voylochnikov, der in Russland geboren wurde.

Geilenkirchen. Am Montag, 20. Juli, um 19.30 Uhr steht die junge Elite der Klavierszene im Mittelpunkt. Mit dem jungen russischen Pianisten George Voylochnikov konnte der 1. Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs Köln nach Geilenkirchen ins Haus Basten eingeladen werden.

Georgy Voylochnikov wurde in Voronezh (Russland) geboren. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er mit drei Jahren bei seinem Vater. Seine musikalische Ausbildung erhielt er in Moskau bei Prof. Andrei Khitruk und Prof. Stanislav Igolinsky.

2013 kam der Durchbruch

Seit dem Wintersemester 2014/15 studiert er an der Hochschule für Musik Köln in der Klasse von Prof. Ilja Scheps. Georgy Voylochnikov ist mehrfacher Preisträger bei bedeutenden internationalen Klavierwettbewerben, unter anderem beim 2. Takamatsu International Piano Competition in Japan, beim „Premi principat d’Andorra” in Italien oder beim 4. Scriabin Piano Competition in Moskau. 2013 folgte sein internationaler Durchbruch als 1. Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs in Köln, wo er auch den Publikumspreis erhielt. Gerade durch seine unglaubliche Musikalität zählt er zu den interessantesten Pianisten seiner Generation und geht einer regen europaweiten Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker nach.

Neben Werken aus dem Barock bis ins 21. Jahrhundert umfasst sein Klavierrepertoire auch 20 Klavierkonzerte. Mittelpunkt des Konzertabends sind Werke der Klavierromantik. Der Pianist und Kulturmanager Florian Koltun übernimmt die Moderation des Abends und wird zwischen den Werken mit interessanten Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ den Zugang zur Musik leicht ermöglichen. Das Konzert findet in der Begegnungsstätte Haus Basten (Konrad-Adenauer-Str. 118, Eingang Friedlandplatz) statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Weitere Informationen gibt es im Internet: www.geilenkirchen.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert