Gangelt - Kita St. Urbanus: Zwei Anbauten und ein neuer Eingang

Kita St. Urbanus: Zwei Anbauten und ein neuer Eingang

Von: Markus Bienwald
Letzte Aktualisierung:
9383160.jpg
Den eigens gebackenen Schlüssel zum Glück in der umgebauten Kita gab es von Bernadette Saager und Willi Steffens als Vertreter des Trägers pro multis für Kitaleiterin Marion Drews und Gebietsleiterin Katharina Grosmann (v.l.). Foto: Markus Bienwald
9382929.jpg
Der Eingang der Kita St. Urbanus wurde von der Kopfseite in die Mitte des Gebäudes verlegt (links). Im Inneren der Kita gibt es jetzt mehr Raum für die Betreuung, was vor allem die Kinder freut. Foto: Markus Bienwald
9382938.jpg
Der Eingang der Kita St. Urbanus wurde von der Kopfseite in die Mitte des Gebäudes verlegt (links). Im Inneren der Kita gibt es jetzt mehr Raum für die Betreuung, was vor allem die Kinder freut. Foto: Markus Bienwald

Gangelt. In den Hinterzimmern der Mächtigen wurden schon häufig bedeutende Entscheidungen gefällt. So ähnlich muss es wohl auch am 4. Juni des vergangenen Jahres, ein Mittwochnachmittag, gewesen sein, als Gangelts Ehrenbürgermeister Heinrich Aretz und Willi Steffens von der pro multis als Träger der katholischen Kindertagesstätten in unserer Region bei Aretz Zuhause über die Vorgehensweise in Sachen Umbau Kita St. Urbanus Birgden berieten.

Drei Tage nach dem ersten Spatenstich für den Umbau der Kita in direkter Nähe zur Kirche, wurde bei einem Vier-Augen-Termin beraten, wo die Kinder während der anstehenden Bauphase unterkommen können. „Ich wurde Zeuge eines für mich unvergesslichen Nachmittags, an dem Herr Aretz den Weg frei machte für die Nutzung des Bürgerhauses und der Grundschule“, erzählte Willi Steffens bei der Einweihung der neuen Kita St. Urbanus.

Diese beiden Einrichtungen in Birgden wurden so zu einer willkommenen Ausweichgelegenheit, um die beliebte Kita im Herzen des Dorfes im laufenden Betrieb umbauen zu können.

In gut fünf Monaten reiner Bauzeit wurde der Neubau, der sich räumlich wie gestalterisch perfekt in die bestehenden Räume einbindet, umgesetzt. „Das Projekt war eines der aufwendigsten, wenn man die Baukosten betrachtet, eines der umfangreichsten, wenn man die einzelnen Gewerke betrachtet, aber auch eines der schwierigsten, wenn man die Umstände betrachtet, unter denen der Betrieb fortgesetzt werden konnte“, so Steffens weiter.

Unter der Ägide der Architekten Ulrike Görgl und Reiner Jensen aus Mönchengladbach entstanden so nicht nur zwei Anbauten von 41 und 43 Quadratmetern Nutzfläche. Auch der Eingang wurde von der Kopfseite in die Mitte des Gebäudes verlegt und macht mit einer stilistisch gelungenen Wandscheibe auf sich aufmerksam. 716.000 Euro kostete der Umbau, der vom Kreis Heinsberg mit 396.000 Euro finanziert wurde, die Trägergesellschaft pro multis steuerte rund 320.000 Euro bei, die teils durch das Bischöfliche Generalvikariat refinanziert wurden. Zusätzlich steuerte der rege Förderverein der Kita noch 16.000 Euro bei, die zur Anschaffung neuer Einrichtungsgegenstände dienten.

„In diesem Kindergarten wird jeder Tag ein Erlebnis für jedes Kind“, schloss Steffens. Schließlich bräuchten die Kinder Räume, in denen sie ich wohl und geborgen fühlen, Vorbilder, an denen sie sich orientieren, und Herausforderungen, an denen sie wachsen können.

Da durfte nach der offiziellen Einsegnung durch Pfarrer Daniel Wenzel von der Weggemeinschaft Gangelt und einigen Beiträgen der Kinder auch die symbolische Schlüsselübergabe nicht fehlen. Und es war nicht irgendein Schlüssel, sondern gleich ein großer und 75 kleine gebackene Schlüssel als Symbol für die nun bereitstehenden 75 Betreuungsplätze an St. Urbanus, über die sich Gebietsleiterin Katharina Grosmann und Kitaleiterin Marion Drews freuen durften.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert