Kirmes mit Tradition und viel Stimmung

Von: Heinz Eschweiler
Letzte Aktualisierung:
14786041.jpg
Schnappschuss: Der kommandierende Offizier Christian Schnitzler meldet dem Königspaar Stephan und Nicole Henseler das Antreten des Festzuges. Foto: agsb

Geilenkirchen-Teveren. Die Kirmes der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Teveren sah gleich zum Auftakt eine prächtige Stimmung. Denn traditionell begannen die Kirmesfeierlichkeiten im Heidedorf mit der Caribian-Night, ein Party-Höhepunkt für Jung und Alt.Und bei dieser Wetterlage am Kirmeswochenende kamen dann auch tatsächlich Urlaubsgefühle auf, da machte die Partynacht noch mehr Spaß.

Das Aufstellen des Königsbaumes am Königshaus am Samstag mochte in Teveren keiner der Schützen missen. Auch hier wurde die Tradition gepflegt. Erneut war die Stimmung bestens und es zeigte sich, dass die Antonius-Schützenbruderschaft eine große und eingeschworene Gemeinschaft ist.

Am Samstagabend versammelten sich die Schützen und die Königsgäste in lockerer Stimmung am Königshaus von Stephan und Nicole Henseler im Neubaugebiet Sisbenden. Als sich das Königspaar gegen 19.30 Uhr den wartenden Gästen präsentierte, hallte großer Applaus durch Teveren. Unter den Klängen des Trommler- und Pfeiferkorps Bauchem zog der lockere Festzug zum Festzelt am Schulzentrum.

Hier übergab der amtierende Schützenkönig Hans Franzen das Königssilber an Stephan Henseler, und die Kirmes erlebte mit dem folgenden Königsball einen weiteren Höhepunkt. Im Laufe des Abends gab es durch die Schießgruppe eine besondere Überraschung für den König. Orientalische Musik erklang im Festzelt, und schicke orientalische „Damen“, eigentlich waren es Männer, verzauberten mit einem Tanz.

Der Kirmessonntag stand ganz im Zeichen des großen Festzugs, angeführt vom Instrumentalverein Herbach und dem Trommler- und Pfeiferkorps Bauchem. Als Gastbruderschaft drückte die St.-Cornelius-Schützenbruderschaft mit ihrem Kaiserpaar Jürgen und Monika Hinte dem Festzug einen besonderen Farbtupfer auf.

Und erneut stand die Traditionspflege im Mittelpunkt. Nicht wie vielerorts folgt nach dem Stopp am Schützenhaus erst der Einmarsch der Offiziere zum Abholen des Königspaares. Das Königspaar trat zusammen mit den Adjutanten Patrick und Daniel (beide Königssöhne) aus der Haustür, und erneut brandete großer Jubel auf.

Der kommandierende Offizier und Major der Bruderschaft, Christian Schnitzler, meldete dem Schützenkönig das Eintreffen des Festzuges zum Abholen der Majestäten. „Das ist schön“, so der schmunzelnde König. Er hatte alle Lacher auf seiner Seite.

Auch Generalleutnant Alfred Hahnen und der Vorsitzende und Brigadegeneral Josef Hahn hatten ein zufriedenes Lächeln auf den Lippen. Die folgende Parade wurde zum Triumphzug der Majestäten unter großem Applaus, wobei auch das Grotenrather Kaiserpaar die Blicke auf sich zog.

Schützen melden „Sommer“

Die Schützen hatten übrigens auch an ihre altgedienten Kameraden gedacht, die nicht zu Fuß am Festzug teilnehmen konnten. Jürgen Wigger, Hubert Paggen und Hubert Peters wurden im schicken Cabriolet chauffiert. Die St.-Antonius-Schützen hatten bei den hohen Temperaturen „Sommer“ befohlen, und der Schützenrock durfte im Schrank bleiben. Die Grotenrather Freunde präsentierten sich aber als „harte Jungs“ und erschienen trotzdem in voller Montur.

Gemeinsam zog man durch Teveren bis zum ersten Stopp am Dorfplatz. Hier wartete schon eine Menschenmenge auf die folgende Parade. Zusammen mit der Dorfbevölkerung feierten Schützen und Spielmannsleute diese Kirmes. „Es war eine wunderbare Kirmes mit großem Zuspruch aus der Bevölkerung“, zog die Königsgattin Nicole ihr persönliches Fazit und schwebte auch nach der Feier immer noch auf der Kirmeswolke sieben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert