Kettenreaktion vor Supermarkt: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Zu einer folgenschweren Kettenreaktion ist es am Samstagabend auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Margaretenstraße gekommen, in dessen Verlauf zwei Personen verletzt und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 16.500 Euro entstand.

Nach Zeugenangaben versuchte eine 71-jährige Autofahrerin aus Gangelt in eine Parklücke einzuparken, als der Wagen plötzlich stark beschleunigt wurde.

Er stieß gegen ein weiteres geparktes Fahrzeug, das nach hinten geschoben wurde und eine 21-jährige Fußgängerin touchierte, die zu Fall kam. Danach wurde der zweite Wagen gegen einen dritten Pkw gedrückt.

Währenddessen fuhr das Fahrzeug der Unfallverursacherin, die vermutlich gesundheitliche Probleme hatte, weiter über den Parkplatz und stieß gegen einen Baum, der die Fahrt abrupt stoppte.

Der Baum knickte um und beschädigte letztendlich noch einen Automaten, der unterhalb des Baumes aufgestellt worden war. Beide Frauen wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Während die 21-Jährige nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurde, musste die 71-Jährige stationär aufgenommen werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert