Kernfrage: Wie geht es weiter in Europa?

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. „Wie geht’s weiter in Europa?“, lautet eine der Kernfragen, um deren Beantwortung in Veranstaltungen des Rahmenprogramms zur diesjährigen Karlspreisverleihung an den Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, gerungen wird.

In Geilenkirchen findet hierzu am Dienstag, 21. April, um 19.30 Uhr eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in der Aula des Bischöflichen Gymnasiums St. Ursula, Markt 1, statt.

Renommierte Persönlichkeit

Die Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen, die Europa-Union Geilenkirchen, die Europa-Union Deutschland und die Europäische Bewegung NRW laden zu dieser Veranstaltung alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein. Der Eintritt ist frei.

Mit dem niederländischen Referenten Drs. René van der Linden kommt eine Persönlichkeit nach Geilenkirchen, die nach Einschätzung der Veranstalter seit vielen Jahren zu den renommiertesten Europäern in den Niederlanden gehört, die sich mit den Fragen um die Zukunft Europas befassen. Drs. René van der Linden spricht und diskutiert darüber, wie es in Europa weiter gehen wird. Dabei untersucht er die Fragen: Warum brauchen wir Europa? Was hält die Europäische Union im Innersten zusammen? Welches Europa wollen wir? Und wie viel Europa überhaupt? Wo sind die Grenzen der Integration? Und welche Chancen bietet die Europäische Union ihren Jugendlichen?

Drs. René van der Linden war Staatssekretär für auswärtige Angelegenheiten in der niederländischen Regierung, Mitglied des Europäischen Konvents, Präsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und zuletzt Präsident des Senats der Niederlande von 2009 bis 2011. Nach 2013 und 2014 ist die Aachener Karlspreisstiftung mit dieser Veranstaltung zum dritten Mal in Folge im Vorfeld der Karlspreisverleihung zu Gast in Geilenkirchen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert