Katharina-Kasper-Heim: E-Mobile sollen Ausflüge einfacher machen

Von: Markus Bienwald
Letzte Aktualisierung:
11001543.jpg
Ute Kelleners (l.) und Leo Wennmacher (2.v.l.) von der Katharina-Kasper-Gruppe, Diakon Thomas Hoff (3.v.l.) und Heinrich Aretz (4.v.l.) ließen sich von Zweirad-Spezialist Thomas Hornung (r.) eins der neuen, speziell auf Rollstühle ausgelegten E-Bikes für das Gangelter Katharina-Kasper-Heim zeigen. Foto: Markus Bienwald

Gangelt. Eine Frage trieb den Ehrenbürgermeister und Vertreter der Stiftung „Mit gleichen Chancen leben“, Heinrich Aretz, bei der Übergabe von zwei E-Bikes besonders um. „Wie lange hält denn der Akku?“, fragte der bewegte und auch dank E-Mobil vermutlich aktivste Bürger der Gemeinde Gangelt.

Thomas Hornung vom Hersteller, der badischen Firma „draisin“, fand, „so 25 bis 30 Kilometer pro Akkuladung sind ganz realistisch“. Bei den Rädern handelt es sich um ganz spezielle Mobile, die eigens dazu gedacht sind, Ausflüge für Menschen mit Behinderung einfacher zu gestalten.

So wurden zum Gesamtwert von satten 15.000 Euro ein Rollstuhltransporter und eine Fahrrad-Rollstuhl-Kombination über den Stiftungsvorstand für die Leitung des Katharina-Kasper-Heims in den Gangelter Einrichtungen erworben. Beides sind ausgesprochen stabil gebaute Gefährte, und so sei die Zusatzausstattung mit einem Elektroantrieb und zwei schnell austauschbaren Akkus ein Segen auch auf ebenen Strecken, wie Thomas Hornung klarmachte.

Vorsitzender Leo Wennmacher und Ute Kelleners von der Stiftung sowie die Mitarbeiter des Heimes, die damit künftig Ausflüge für Menschen im eigenen Rollstuhl oder in dem fahrradgebundenen Rollstuhl anbieten können, ohne auf Autos oder Transporter zurückgreifen zu müssen, freuten sich über die Investition.

„Damit bewegt sich was“, so Leo Wennmacher, der sich zudem über die Einsegnung der besonderen Räder durch Diakon Thomas Hoff freute.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert