Karl-Heinz Hinz: Zum dritten Mal das Zepter in der Hand

Von: a.s.
Letzte Aktualisierung:
9297187.jpg
Der neue Prinz der KG Muhrepenn Gangelt, Kalle I. zum dritten Mal (Karl-Heinz Hinz), freut sich mit seinem Elferrat in Schottenröcken auf die kommende Session. Foto: Andrea Schever

Gangelt. Am Wochenende zogen in Gangelt die Schotten ein – oder zumindest 13 Gangelter im Schotten-Outfit. Einer von ihnen wurde dann unter Zustimmung seines Gefolges von Monika „Mön“ Rademacher, Präsidentin des Karnevalsgesellschaft Muhrepenn Gangelt, feierlich zum diesjährigen Karnevalsprinzen erkoren: Kalle I. zum dritten Mal.

Kalle I. (Karl-Heinz Hinz) trägt seinen Beinamen, da er seit Beginn seines jecken Wirkens nun schon drei Mal Prinzenumhang, Zepter und Fasanenfedern tragen darf. Nach dem Abdanken des bisherigen Prinzen Karl I. trat der neue Elferrat vom Stammtisch „Die Braven“ zur Begeisterung vor allem des weiblichen Publikums in Schottenröcken auf und zeigten dabei viel Bein.

Die heitere Männerrunde wird auch fortan bei ihren gemeinsamen Auftritten in den Schotten-Outfits unterwegs sein und sicher noch viele Frauenherzen höher schlagen lassen.

Viele Jubiläen

Nach der Inthronisierung verlas Kalle I. zum dritten Mal seine Gesetze und durfte die ersten karnevalistischen Auftritte der Session genießen. In dieser Session gibt es neben der dritten Thronbesteigung von Kalle I. noch weitere Jubiläen zu feiern.

So wie zum Beispiel beim Stammtisch des Vereins: Er bestreitet sein 22-jähriges (2x11 Jahre) Jubiläum. Der gesamte KG Muhrepenn begeht in diesem Jahr sogar sein 44-Jähriges (4x11 jecke Jahre). Auf dieses dreifache Jubiläum war die Präsidentin und Moderatorin des Abends, Monika Rademacher, sichtlich stolz und wird für ein gebührendes Feiern dieses Anlasses sorgen.

Das Sessionsprogramm

Zum weiteren Sessionsprogramm der KG Muhrepenn gehören: 6. Februar, ab 20 Uhr, Jubiläumsfeier der KG Muhrepenn im Festzelt an der Gemeinschaftshauptschule; 8. Februar, ab 14.30 Uhr, Kindersitzung der kleinen Stars im Festzelt, 12. Februar, 15.11 Uhr, Altweibertreiben im Festzelt; 14. Februar, 20.11 Uhr, Kappensitzung im Festzelt; 16. Februar, ab 15.11 Uhr, Rosenmontagszug mit anschließendem fröhlichen Ausklang im Festzelt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert