Kappensitzung und Altweiber-Party: Termine bei den „Bräberder Erpelsbük“

Letzte Aktualisierung:

Gangelt-Breberen. Für die kommende Session wird in Breberen ein interessantes Rahmenprogramm für Jung und Alt geboten. Das Hauptaugenmerk des närrischen Programms ist auf die beiden Kappensitzungen gerichtet. Hier darf man auf ein bunt gemischtes Programm aus Show-Tänzen, Männerballetts, Sketchen, Gesangsdarbietungen und Büttenreden gespannt sein. Neben den bekannten eigenen Breberener Spitzenkarnevalisten begrüßen die „Bräberder Erpelsbük“ ebenso wieder hochkarätige Gäste, auch aus dem Kölner Raum.

Bei der ersten Kappensitzung am Samstag, 30. Januar, präsentiert sich hierbei ab 19.11 Uhr zum einen „Der Kölner Landmetzger“ alias Matthias Kalenberg. Sein Programm aus Gesang, Slapstick, Comedy und Imitation ist ein Angriff auf die Lachmuskeln und überzeugt zudem auch musikalisch. Ebenso zu Gast sind die „Geschwister in der Bütt“. Bekannt aus dem Fernsehen, mischen Lena und Niklas seit der Session 2009/2010 den Fastelovend mächtig auf. Der Auftritt lebt vom unnachahmlichen Wechselspiel der beiden Geschwister. Zudem gibt es an diesem Abend einen weiteren Leckerbissen: „Ne Usjeflippte“ betritt mit seinem Showprogramm die Bühne. Seit über 30 Jahren versteht der Bühnen-Verrückte Ralph Kuhn das Spiel mit dem Publikum bestens. Der Mann, der auf der Bühne zu Hause ist, nimmt in seiner Rolle Alltagssituationen, aktuelle Ereignisse und vor allem sich selbst aufs Korn. Das „Köln Kartell“ wird ebenfalls für gute Stimmung in der Festhalle sorgen. Seine Mission ist der Frohsinn und der Spaß – für das und mit dem Publikum.

Auch bei der zweiten Kappensitzung am Karnevalssamstag, 6. Februar, werden ab 19.11 Uhr aus Funk und Fernsehen bekannte Gesichter zu sehen sein. „Dä Knubbelisch vum Klingelpötz“ (Ralf Knoblich) berichtet aus erster Hand von seinem Alltag im Gefängnis. Der Büttenredner, Typenredner und Komiker aus der Domstadt weiß mit seiner sympathischen und ruppigen Art das Publikum zu begeistern.

Weiterhin betritt mit „Mirja Regensburg“ ein wahres Multitalent die Showbühne. Die Blondine verbindet ihr komödiantisches Talent und ihre Improvisationsgabe mit einer unverwechselbaren Bühnenpräsenz und wird so das Breberener Publikum begeistern. Getreu dem Motto „Bildung. Macht. Schule.“ wird „Volker Weininger“ versuchen, Struktur ins allgemeine Meinungschaos zu bringen. Mit politik- und gesellschaftskritischen Seitenhieben, verpackt in subtiler Ironie und knochenharten Kommentaren, teilt er genüsslich und intelligent aus. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Abend sind die „Domhätzjer“. Sie sind hübsch, sie sind charmant und frech, sie sind gefühlvoll, sexy und stürmisch! Die beiden Frohnaturen drücken die Liebe zu ihrer Heimatstadt überzeugend mit ihren kraftvollen Stimmen in den Liedern und Auftritten aus.

Jeckes Wochenende

Der Vorverkauf der Eintrittskarten fur die beiden Sitzungen findet ausschließlich bei Bäckerei Bomanns, Bäckerei Franken und Metzgerei Görtz in Breberen statt. Neben den beiden Kappensitzungen öffnet die Breberener „Narhalla“ wie gewohnt auch am Altweiber-Donnerstag, 4. Februar, zur Altweiber-Party ihre Türen. Ab 15.11 Uhr kann bei freiem Eintritt der Start ins „jecke Wochenende“ gefeiert werden. Hierbei durfen sich Jung und Alt auf Karnevalsmusik am laufenden Band freuen.

Den Abschluss des bunten Karnevalstreibens, das in der Festhalle Breberen stattfindet, bildet wie in jedem Jahr die Kindersitzung am Karnevalssonntag, 7. Februar, die ganz im Zeichen der „Kleinen“ steht und wie alle anderen Veranstaltungen rauchfrei stattfindet. Unter den Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern wird man sicherlich auch in diesem Jahr das ein oder andere Talent entdecken können, das die Buhne der Kindersitzung einmal als Sprungbrett für die „große“ Kappensitzung nutzen könnte. Auch hier ist der Eintritt frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert