Kaiser-Karl-Fest: Drei Tage Partystimmung in Palenberg

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
8577404.jpg
Auf den Palenberger Straßen war am Wochenende mächtig was los: Das Kaiser-Karl-Fest zog die Besucher in Scharen an. Foto: agsb

Übach-Palenberg. Wenn zum Kaiser-Karl-Fest gerufen wird, kommen fast alle. Und so gab es wieder drei Tage Volksfeststimmung in Palenberg. Die Regenschauer hier und da ärgerten zwar alle auf der Budenmeile, dennoch war mächtig was los. Bereits am Freitag gab es einen würdigen Einstieg ins Festwochenende.

Am Samstag wurden Kapellenstraße, Aachener Straße und Kirchstraße bis zum Rosney-Platz zur langen Partymeile, auch am Abend herrschte beste Stimmung.

Besonders vor den Bühnen war der Andrang groß. Jukebox modus, Heartrock, Fahrerflucht, Denis aus Immendorf (bekannt aus DSDS) mit Ralf Simons – die Musikfreunde kamen auf ihre Kosten.

Gegen 22 Uhr stieg am Samstagabend die Vorfreude auf das Feuerwerk. Der Himmel war hell erleuchtet, viele Sterne leuchteten über Palenberg.

Am Sonntag schlenderten wieder viele Besucher durch die Straßen. Die Geschäftswelt lockte mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Mandeln, Nüsse, Mutzen und die Waffelbäckerei sorgten für Gaumenfreuden. Die Kleinen konnten unter anderem im Ballonkarussell abheben, für die größeren Gäste ging die Post auf der Raupenbahn ab.Weitere Fahrgeschäfte lockten ebenfalls. Und da war das Riesenrad auf dem Place de Rosney, viele wagten einen Blick auf Palenberg. Die Krippenbauer aus Scherpenseel präsentierten ihre Weihnachtskrippen, die Freunde aus der Partnerstadt Rosny-sous-Bois feierten ebenfalls kräftig mit. Für ungewöhnliche Klänge sorgten die Jagdhornbläser St. Bavo Grenzland. Modenschau am Sonntag, Autogrammstunde von Norman Langen und vieles mehr: die Aktionsgemeinschaft Palenberg bot ein buntes Kaiser-Karl-Fest.

Mehrgenerationenhaus lockt

Auch das Mehrgenerationenhaus lud am Sonntagmorgen im Rahmen des Kaiser-Karl-Festes zum Tag der offenen Tür ein. Die Besucher staunten über das große Angebot in dem städtischen Haus für Jugend und Senioren. Da befindet sich das Seniorenzentrum neben dem Bereich für die Jugend und auch für die ganz kleinen Kids. Die Angebotspalette ist groß, angefangen vom Frühstück bis zum Kaffeeklatsch. Spielbar für alle, Aktivitäten am Nachmittag und Abend, Erzählcafé, offene Treffs, Infoveranstaltungen und Vorträge locken Jung und Alt. „Das Kaiser-Karl-Fest und das Mehrgenerationenhaus mit seinen Angeboten für Senioren und Jugend sind aus Übach-Palenberg nicht wegzudenken, sie sind würdige Werbeträger für die Stadt geworden“ zollte Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch ein großes Lob an das Team des Mehrgenerationenhauses sowie an die Aktionsgemeinschaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert