Jusos wollen Konzerte organisieren

Von: g.s.
Letzte Aktualisierung:
spd-ehrungen-bild
Peter Mehlkop, Karin Hoffmann, Jürgen Plein (2. bis 4. v.l.) und Hannelore Herzig-Pfeiffer (sitzend) wurden als langjährige Mitglieder der SPD von Parteichef Dr. Joachim Möhring (rechts) und Unterbezirksvorsitzender Norbert Spinrath (links) geehrt. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. „Das Bündnis für Geilenkirchen ist nach fast einem Jahr zerbrochen”, stellte Vorsitzender Dr. Joachim Möhring eingangs der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Geilenkirchen im Hotel „Zum Stern” rückblickend fest.

Das heiße aber nicht, dass die ehemaligen Bündnispartner nicht mehr miteinander reden würden, aber die neue Situation mache die Zusammenarbeit aufwändiger. Der Juso-Vorsitzende Sebastian Fiedler ließ die anwesenden 26 SPD-Mitglieder wissen, dass sich die jungen Genossen zukünftig intensiver für die Belange der Jugend einsetzen und in diesem Zusammenhang eventuell wieder Veranstaltungen wie die Reihe der „Wurmstock-Konzerte” reaktivieren werden.

Für die Geilenkirchener Tafel

Erfreut konnte Fiedler vermelden, dass die Jusos mit dem Verkauf von Getränken auf dem Nikolausmarkt in Geilenkirchen rund 500 Euro eingenommen haben. Dieser Betrag wurde auf der Mitgliederversammlung durch freiwillige Spenden der Anwesenden noch einmal auf 600 Euro aufgestockt. „Diesen Erlös werden wir der Geilenkirchener Tafel übergeben”, nannte Sebastian Fiedler den Bestimmungszweck. Während der Mitgliederversammlung ehrte der SPD-Ortsverein Geilenkirchen auch langjährige Mitglieder. Vorsitzender Dr. Joachim Möhring und Unterbezirksvorsitzender Norbert Spinrath dankten den Jubilaren für ihre Treue zur Partei. Urkunde und Ehrennadel für 40-jährige Parteizugehörigkeit erhielt Karin Hoffmann. Klaus Anger, der nicht anwesend war, wird die Auszeichnung nachgereicht. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Hannelore Herzig-Pfeiffer, Peter Mehlkop und Jürgen Plein ausgezeichnet.

Willi Breuer, Heinz Merschmeier und Herbert Rzeznitzek, die ebenfalls 25 Jahre der SPD angehören, waren verhindert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert