Jungpianist Leon Buche spielt in Realschul-Aula

Letzte Aktualisierung:

Geilenkirchen. Die Märkische Allgemeine verglich Leon Buche mit dem kanadischen Pianisten Glenn Gould. Auch der Berliner Tagesspiegel feierte den jungen deutschen Pianisten und Komponisten als Entdeckung des 21. Jahrhunderts.

Mit einer einzigartigen Mischung aus Klassik, Jazz und Pop wird der „Rising Star“ am Dienstag, 26. Juli, um 19.30 Uhr ein Kontrastprogramm mit Werken von S. Rachmaninov, L. Janacek und eigenen virtuosen Transkriptionen von bekannten Pop-Songs für das junge Publikum in der Aula der Städtischen Realschule Geilenkirchen gestalten.

Leon Buche wurde 1988 in Bremen geboren. Er wuchs in Berlin auf, wo er mit vier Jahren seinen ersten Klavierunterricht bekam. Mit acht Jahren bestand er die Aufnahmeprüfung als Jungstudent im Fach Klavier an der Hochschule für Musik (HfM) „Hanns Eisler“ in Berlin. Mit elf wurde er außerdem Jungstudent für Komposition an der Berliner Universität der Künste bei Professor Jolyon Brettingham-Smith.

Zu diesem Zeitpunkt existierten bereits über 30 Kompositionen für Klavier, vier größere Kammermusikwerke, ein Chorwerk und auch erste Lieder mit eigenen deutschen Texten. Sein erstes Orchesterwerk „Symphonie zu meiner Lektüre von Harry Potter und der Stein der Weisen“ (2000) wurde ein bundesweiter Erfolg, TV-Auftritte hatte er bei „ORB Jahresrückblick (Promi-Talk with Cherno Jobatey), Künstlerportraits bei „ARD brisant“, „ZDF Querstraße“ und „MDR Kultur“ schlossen sich an.

Mit 14 Jahren folgte schließlich die zweite Sinfonie „Der Aufstand“, die 2003 vom Filmorchester Babelsberg uraufgeführt und von Radio-Sendern vollständig übertragen wurde. Als Stipendiat der „Deutschen Stiftung Musikleben“ und der „Jütting Stiftung“ konzertierte er in zahlreichen Konzertsälen in Europa. Sein Musikstudium schloss er an der Hochschule für Musik in Berlin und am Mozarteum Salzburg ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert