Übach-Palenberg - Jungen und Mädchen erlaufen Spenden für Altersgenossen in Kenia

Jungen und Mädchen erlaufen Spenden für Altersgenossen in Kenia

Letzte Aktualisierung:
watoto-lauf-foto
Pünktlich um 13.30 Uhr schickte Schulleiter Manfred Ehmig (4.v.l.) die rund 300 Benefizläufer der Willy-Brandt-Gesamtschule auf den Rundkurs um das Schulzentrum an der Comeniusstraße. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Morgens hat es noch schlecht ausgesehen für die freiwilligen Läufer der Willy-Brandt-Gesamtschule. Doch pünktlich zum Start um 13.30 Uhr riss der Himmel auf, und die Schüler der Klassen fünf bis sieben konnten laufen, was die Pumpe hergab.

Rund 300 Eleven machten sich dabei auf die rund einen Kilometer lange Strecke rund um das Schulzentrum an der Comeniusstraße. Zuvor hatten sie sich bei Verwandten und Bekannten, aber auch Betrieben pro Runde, die sie schaffen, einen gewissen Betrag ausgehandelt.

Eben jener Betrag musste dann gezahlt werden, als es am Ende an die Auszählung der gelaufenen Runden ging. Dabei war nicht Schnelligkeit, sondern Ausdauer gefragt, die vielen Helfer am Streckenrand versorgten die gutgelaunten Aktiven mit genügend Flüssigkeit, auch die schuleigene Ersthelfergruppe war vor Ort, um gesundheitlichen Schäden vorzubeugen.

Einsatzfreudige Kinder

Letztlich gaben die einsatzfreudigen Kinder aber alles, denn schließlich ging es vor allem darum, Spenden für ihre Altersgenossen in Kenia zu sammeln. Seit 1995 unterstützt die Willy-Brandt-Gesamtschule mit ihrem Sponsorenlauf aktiv Hilfsprojekte in aller Welt, viele tausend Euro sind seitdem wieder zusammengekommen.

Auch in diesem Jahr wird wieder der Verein „Watoto” bedacht, dem schon im Jahr 2004 eine beträchtliche Spende von 4500 Euro zukam. Watoto hat sich die Förderung von Kindern zum Beispiel durch Patenschaften zum Ziel gesetzt, auch Schulgelder werden damit bezahlt, um den jüngsten Mitgliedern der Gesellschaft eine Zukunft trotz Armut bieten zu können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert