Junge Union fordert schnelleres Internet

Letzte Aktualisierung:

Übach-Palenberg. Breitbandverkabelung für Boscheln, Zweibrüggen und Windhausen fordert die Junge Union Übach-Palenberg.

Zur Begründung führt der Stadtverband die Vorteile für Privatpersonen und mittelständische Unternehmen an, einzukaufen beziehungsweise Angebote zu offerieren. In einer Anregung gemäß Paragraph 167; 24 der Gemeindeordnung bat deshalb Vorsitzender Steven McLarren Bürgermeister Paul Schmitz-Kröll, im Haushalt 2009 hierfür 73.000 Euro bereit zu stellen.

Steven McLarren wies in der Begründung auf Ergebnisse verschiedener Gespräche mit Vertretern und Entscheidungsträgern von T-Mobile hin. Danach können solche Leistungen nur angeboten werden, wenn Stadt oder Privatnutzer sich an den Investitionen beteiligen.

Konkret bedeutet dies für eine Breitbandverkabelung in Boscheln einen Zuschuss von rund 60.000 Euro. Sollten ebenfalls in den Stadtteilen Zweibrüggen und Windhausen flächendeckend DSL-Geschwindigkeiten von 16.000 K-Bit/s angeboten werden können, kämen insgesamt weitere etwa 13.000 Euro hinzu.

Eine Unterversorgung ist auch für andere Stadtteile wie Frelenberg oder Scherpenseel laut Steven McLarren zu verzeichnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert