Geilenkirchen - Junge Musiker begrüßen musikalisch den Frühling

Junge Musiker begrüßen musikalisch den Frühling

Von: Jessica Backes
Letzte Aktualisierung:
14341538.jpg
Viel Beifall gab es für diese jungen Musikschüler nach dem Frühlingskonzert. Foto: Jessica Backes

Geilenkirchen. Das Frühlingskonzert der Musikschule Geilenkirchen zog wieder viele Besucher zum Haus Basten. Die jungen Musiker zeigten ihr Können auf verschiedenen Instrumenten und begeisterten das Publikum.

Eingeleitet wurde das Konzert von einer Gitarren-Band. Calvin Dan (E-Gitarre), Georg Flohe und Alexei Bityutskikh (Akustikgitarre) spielten zusammen mit Luca Claßen (Cajon) drei verschiedene Lieder. Zunächst ließ die Band mit „Smoke on the water“ von Deep Purple einen Rockklassiker erklingen, bei dem natürlich die E-Gitarre deutlich hervorstach. Weiterhin erfüllten sie den Raum mit zwei ruhigeren Melodien, „Dust in the wind“ von Kansas und „Yellow submarine“ von den Beatles.

Als Nächstes stürmten achtzehn junge Musiker die Bühne. Die Kinder der musikalischen Früherziehung zeigten, was sie alles gelernt haben. Sie begrüßten den Frühling mit den Liedern „Klingelingeling, Schneeglöckchen läuten“ und „Tanz, Knospe“ von Karin Schuh, welche sie mit Glockenstäben und bunten Tücher untermalten.

Selin Ortmanns entzückte ihre Zuhörer mit dem melodiösen „Traumlied“ am Klavier. Auch das darauffolgende Querflöten-Quartett, bestehend aus Antonia Mertens, Leonie Stapper, Roman Heinz und ihrer Lehrerin Dorothea Dolinski, ließ zwei sehr schön harmonierende Melodien ertönen: „Der Kuckuck und der Esel“ und „Hänschen klein“. Ekin Aydemir bezauberte am Klavier mit dem bekannten Lied „Allaturca“.

Einen weiteren hervorragenden Beitrag am Klavier zeigten Johanna und Ursula Ludwig mit dem wilden „Piratenlied“ von Drabon. „Simple Simon“ hieß das Stück, das Maja Fee Gietz und Johanna Wagner zusammen auf der Geige vortrugen. Auch Emma Dauvermann und Anna Nilles bewiesen eine harmonische Zusammenarbeit bei den beiden Stücken „The old castle“ und „Claire’s Song“ von Kathy Blackwell.

In der zweiten Hälfte des Konzertes durfte sich das Publikum zunächst über zwei Stücke aus dem Film „Die fabelhafte Welt der Amélie“ freuen. Das erste Lied von Yann Tiersen „La valse d’Amélie“ wurde von Letizia Teeuwen träumerisch am Klavier vorgetragen. Auch Maya Heinen präsentierte mit „Comptine d’un autre été- l’après-midi“ eine wunderbare Melodie. Desweiteren zeigte Jonas Kroschewski an der Gitarre sein Können.

Zusammen mit seinem Lehrer Wil Cremers spielte er eine „Russische Melange“, also mehrere russische Lieder in einem Stück vereint. Janina Heyderhoff bot auf ihrer Geige begleitet von Frank Heyderhoff einen Walzer von Gretschaninow dar und ergänzte so das Programm durch ein eher klassisches Lied. „Greensleeves“, ein traditionelles Stück, wurde von Annika Roes und Patrik Weizel als perfekt harmonierendes Duett auf der Geige vorgeführt.

Das Konzert hatte nicht nur instrumentelle Lieder, sondern auch Gesang zu bieten. Zunächst sang Alegra Muhamedagic begleitet von einer CD „Endlich sehe ich das Licht“ aus dem Film Rapunzel mit einer Engelsstimme.

Melanie Prikmann zeigte gleich zwei ihrer Talente, indem sie ihren Gesang mit einer Ukulele begleitete. Sie erfüllte den Konzertsaal mit ihrer wunderschönen Stimme zu dem Lied „Can’t help falling in love with you“. Lara Merkel bewies flinke Finger bei den „Variationen über ein Thema“ von Tschaikowski. Den Abschluss bildete das Streich-Orchester der Musikschule. Leonie Hoppe, Mareike Tümmers, Anne Heesen und Aimée Hennecken führten sehr schön harmonierend die beiden Stücke „Arielles Weltreise“ von Holzer-Rhomberg und „Ave verum“ von Mozart vor.

Das Publikum bedankte sich mit stürmischem Applaus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert